post

Ein Spiel ganz nach dem Geschmack für jeden, der es mit den Preussen heute hielt.

Preussens Schüler besiegen Dresden klar

ECC Preussen – ESC Dresden 8:2 (4:1/2:0/2:1)

Vom Anbully weg zeigten die Preussen gleichmal, wer hier Herr im Hause ist. Bereits nach wenigen Sekunden klingelte es zum ersten mal im Desdner Gehäuse. Und die Preussen setzten nach. Mit Vollgas ging es weiter Richtung Gästekasten. Chancen jetzt nahezu im 30sec Takt auf Seiten der Preussen.

Continue reading

post

Verdienter Derbysieg der Preussen

ECC Preussen – ESC 07 Berlin 6:0 (0:0/3:0/3:0)

Man könnte es aber auch anders betiteln, was dort gestern Abend in der ausverkauften “Glocke” ablief.

Würde man schreiben ECC Preussen vs Sven Spanrad, dann dürfte das die Geschehnisse auf dem Eis auch trefflich wiedergeben. Was der Goalie des ESC 07 dort gestern alles entschärfte, geht kaum noch auf die bekannte Kuhhaut. Ihm verdanken es die Gäste, das das Ergebnis am Ende noch im “Rahmen” blieb. Continue reading

post

Volles Haus bei Preussen

Freitag, 17. Januar , 19:30 Uhr
ECC Preussen vs ESC 07 Berlin
Eissporthalle am Glockenturm

Beim Stadtduell wird es für die laufende Saison einen neuen Zuschauerrekord in der Regionalliga Ost geben. Die bisherige Bestmarke von ca. 500 Zuschauern beim Spiel Outlaws Crimmitschau – ECC Preussen ist mit den abgesetzten Karten im Vorverkauf bereits geknackt.

Präsidiumsmitglied Thomas Leonhardt zeigt sich über das Interesse an diesem Spiel sehr erfreut: „Das Team der Preussen mit seinen zahlreichen Nachwuchsspielern aus den eigenen Reihen hat es sich redlich verdient, mal vor größerer Kulisse aufspielen zu können. Ich bin sehr gespannt, wie sich unsere junge Mannschaft gegen die mit zahlreichen ehemaligen und routinierten Preussenspielern gespickte Truppe vom Schlittschuhclub schlägt“. Continue reading

post

Preussen unterliegen Oberligist Erfurt nach großem Fight im Pokal

ECC Preussen – Black Dragons Erfurt 2:5 (1:2/0:1/1:2)

Wenn man das blanke Ergebnis liest, könnte man meinen, das war ne klare Sache.

Das war es ganz und garnicht. Auf Preussenseite fehlten Topscorer Marcel Hermle, Patrick Neugebauer, Rick Giermann und Mike Merkert. “Ersetzt” wurden Sie durch weitere Jugendspieler, so das man auf Preussenseite von einer besseren Jugendmannschaft sprechen konnte. Dieses Team machte dem haushohen Favoriten das Leben mehr, als schwer. Immerhin standen auf Seiten der Gäste aus Thüringen in Persona von Sergerie und Olidis u.a. die Topscorer der OL-Ost auf dem Eis. Von der ersten Sekunde an zeigten die Preussen aber, das Sie sich nicht gerade vor grossen Namen fürchten. Forch und Pressing spielend wussten die Thüringer in den ersten Minuten nicht, was ihnen widerfuhr. Nur langsam und mühevoll setzten sich die spielerisch etwas besseren Erfurter besser in Szene.
Continue reading