post

ECC Preussen Kleinschüler nach Durchhänger wieder Aufwärtstrend

In den letzten beiden Wochenenden wurden von unseren Kleinschülern erstmals in dieser  Saison  keine Punkte eingefahren. Mit einer knappen und eher unerwarteten Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen FASS Berlin, im heimischen P09 Eisstadion, begann die kleine “Negativserie”. Unser 2006er Jahrgang in der Meldeklasse 2 (MK 2) lag bereits gegen 2005er/2006er Jungs und Mädchen “der Akademiker” mit 6:2 nach ca. der Hälfte der Spielzeit vorne. Ein sicher geglaubter Vorsprung. Strafzeiten und fehlendes Zusammenspiel brachte aber das Team von FASS zurück ins Spiel. Hinzu kam, dass ein Spieler unserer Gäste nicht zu stoppen war und nahezu im Alleingang sieben Tore schoss. Als unsere Preussen sich schon im Penaltyschießen gesehen hatten, machte der FASS Nachwuchs den Sack zu und siegte 8.7.

Nur wenige Stunden später saß unser Preussen-Kleinschülerteam, verstärkt um unsere 2005er Jungs, im Bus nach Weißwasser. Mit der Niederlage und wenig Schlaf im Gepäck rechneten nur wenige beim Tabellenführer der MK 1 mit einem Sieg der Charlottenburger Jungs. Aber anders als erwartet folgte ein kämpferisches Spiel und ein Hin und Her der Führung. Fast identisch zum Vortag schlug das Pendel zugunsten der SG Weißwasser/Niesky auch erst ganz zum Schluss des Spiels. Der 9:8 Siegtreffer des Gastgebers fiel erst in der 58. Minute. Frust machte sich zunächst breit, aber nach und nach auch Stolz über eine tolle Leistung des ECC Preussen.

Mit Beginn des ersten Wochenendes im Advent wollte man gegen die Eisbären Juniors (2006er Jahrgang) an das gute Spiel von Weißwasser anknüpfen. Aber drei schnelle Tore der Eisbären in den ersten drei Minuten nahm gleich unserem ECC Nachwuchs im Welli den Schwung. Mit einem 5:1 Vorsprung der Gastgeber wollte es der ECC noch einmal wissen. Es wurde gut verteidigt und gestürmt, aber der Puck wollte an diesem Samstagnachmittag trotz bester Chancen nicht ins Eisbären Tor. So konnten die Eisbären Jungs und Mädchen den Vorsprung auf 7:1 ausbauen. Im letzen Drittel saß der Stachel der Enttäuschung tief. Strafzeit über Strafzeit und schwere Beine bei den Preussen sorgten endgültig für klarste Verhältnisse. Am Ende stand ein 15.1 auf der Anzeigetafel.

Ohne wesentliche Veränderungen wurde der 1. Advent eishockeyspielend in Dresden bei den Eislöwen begangen. Jetzt sollte der Start nicht “verschlafen” werden. Mit neuem Schwung und Kombinationsspiel wurde der Eislöwennachwuchs überrascht. Bis zur 25. Minute erarbeitete sich der ECC Preussen eine 5:2 Führung. Nervosität auf Seiten des Dresdner Teams war zu erkennen. Diese steckten aber nicht auf und drehten das Spiel noch im zweiten Drittel. Mit 6.5 für Dresden ging es ins dritte Drittel und zwei schnellen Toren in drei Minuten machte die Hoffnung unserer Jungs aus Berlin zunichte. Am Ende stand ein 11:6. Ein sicherlich an diesem Nachmittag ein wenig zu hohes Ergebnis für ein über weite Strecken überzeugendes Spiel unserer ECC Kleinschüler.

Fazit: Das zweite Adventwochenende  steht vor der Tür und mit zwei MK 1 Spielen gegen Erfurt und Dresden stehen wieder schwere Spiele auf dem Plan. Gute Ansätze waren in fast allen Spielen vorhanden, die Jungs können das und die Moral stimmt, dann kommt auch sicher das Erfolgserlebnis zurück!”

Autor: Heiko Diehl  Mannschaftsbild: Malte Achtnicht

post

Freitag ist Derbytime an der Glocke

ECC Preussen vs. FASS Berlin
       Freitag, 02.12.2016
               19.30 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Das Derby ECC Preussen – FASS Berlin wird präsentiert vom Autohaus Meklenborg
Doch damit nicht genug. Der Vertragspartner für Mazda und Suzuki verlost Freikarten, spendiert die tollen Preise aus dem Gewinnspiel .Gewinnkarten werden an der Kasse für 0,50 € verkauft. Ausgefüllt werden diese dann in eine Box geworfen und in der zweiten Drittelpause werden drei Preise ausgelost. Auch die besten Derby- Spieler beider Vereine werden durch unseren Sponsor bedacht.

meklenborgMarcus Schulze | ECC Preussen Berlin e.V.

 

Auf geht’s Preussen, Kämpfen und Siegen!
Beim Berliner Derby geht es für beide Vereine um wichtige drei Punkte in der Oberliga Nord und sonst nichts!
FASS Berlin ziert mit 11 Punkten das Ende der Tabelle. Preussen hat 14 Punkte im Köcher und rangiert auf Platz 14. 106 Tore haben die Akademiker in 18 Partien schlucken müssen aber auch 62 Mal getroffen. Preussen hat mit 36 Treffern bisher gegeizt aber auch erst 69 Gegentore kassiert.
Mit einem gepflegten Dreier könnte man sich vom Stadtrivalen etwas absetzen.
Wie in den vergangenen Jahren wird es wieder ein sehr emotionales Duell werden, dessen Ausgang völlig offen ist.
Derbys haben eigene Gesetze ist für diese Begegnung keine abgedroschene Floskel sondern hat sich in der Vergangenheit oft genug bestätigt.
Es ist halt Derby und da will jede Mannschaft gut aussehen.
Endlose Diskussionen auf dem Eis, Stockstiche , Verabredung der Torleute zum Gedankenaustausch am Mittelkreis, versalzene Jubiläumsfeierlichkeiten, Spielabbrüche und ungezählte Disziplinarstrafen prägten die Begegnungen in den vergangenen Jahren.
Im Vierten Aufeinandertreffen in dieser Saison – inklusive Vorbereitung – haben die Preussencracks nur ein Ziel. Siegen und die Serie auf 4:0 auszubauen.
Die Funzel kann ruhig weiter zwischen Wedding und Hohenschönhausen pendeln.
Das wäre zugleich auch Balsam für die arg strapazierte Fanseele.
Ab 19.30 Uhr knistert es in der Glocke.
Man muss kein Prophet sein um einen packenden und spannenden Eishockeyabend zu versprechen. Beide Teams haben Charakter und viele Zuschauer verdient.
Das beste Eis der Liga wird von beiden Mannschaften auf Herz und Nieren geprüft, Kampf um jeden Zentimeter Eis ist vorprogrammiert.
Mal verliert man, mal gewinnt man…

Und entsprechen unterschiedlich dürften die Gesichtszüge in beiden Lagern auch diesmal nach Spielende aussehen.
Siege im direkten Duell sind nun mal noch schöner als gegen andere Mannschaften und Niederlagen schmerzen eben mehr.
Damit dürfte die emotionale Brisanz dieses Derbys hinreichend beschrieben sein.
Deshalb liebe Preussenfans erscheint am Freitag zahlreich und verwandelt die Glocke in einen Hexenkessel. Nur gemeinsam sind wir stark!!!
Wenn der erste Puck eingeworfen wird heißt es wieder:
Freitagabend ….19:30 Uhr….Eishockeyzeit in Berlin ….hier sind unsere Preussen

Sonntag tief im Westen
Für das Team von Lenny Soccio geht es um Punkte am Westbahnhof.
Um 18.30 Uhr beginnt die Partie Moskitos Essen gegen ECC Preussen in der dortigen Eissporthalle.
Das wird mit Sicherheit kein Zuckerschlecken für die Charlottenburger. Preussen geben niemals auf und sind erst bezwungen wenn sie wieder im Bus sitzen. Gegen eine verspätete Abfahrt nach Overtime wäre nichts einzuwenden und steht bei vielen Preussen auf dem Wunschzettel.

Presseteam ECC Preussen

Sieg ist Sieg.

Landesliga aktuell…
Die Jungs von Head Coach Andreas Engelberg gewinnen ihr gestriges Heimspiel gegen den ASC Spandau mit 3:1.
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement Outlet Berlin und der Spandauer Kultkneipe, dem Gänsemarkt.

Das nächste Heimspiel ist am 10.12.16 um 19 Uhr im P09II, Gegner ist an diesem Tag FASS Berlin.
Pressestelle ECC Preussen/Landesliga

post

GAMEDAY…

Landesliga aktuell…
ECC Preussen vs. ASC Spandau
Samstag, 26.11.16
18:30 Uhr Paul Heyse Dom

Die nächsten drei Punkte bitte…
In wenigen Stunden bestreiten unsere Jungs von der Landesliga ihr zweites Rückrundenspiel der Saison. Gegner ist heute der ASC Spandau.
Face off ist um 18:30 Uhr im Paul Heyse Dom. Der Eintritt ist FREI!
Das Team hofft aus zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans.
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement Outlet Berlin und der Spandauer Kultkneipe, dem Gänsemarkt.
Bis später, euer Preussen FB Team.
post

GAMEDAY…

GAMEDAY….
Es ist Freitag… dh, es ist Eishockey Zeit in Berlin.
Heute Abend um 19:30 Uhr laden unsere Preussen die Piranhas aus Rostock zum Angeln in die Glocke ein.
Das Spiel wird präsentiert von der Firma Complexa Treuhand mbH und dem heutigen Tagessponsor Hr. Brüning. 
Kommt vorbei und unterstützt Eure Preussen.

Tickets gibt es eine Stunden vor Spielbeginn in der Halle an der Abendkasse. Die Tickets sind nur BAR zu bezahlen. Hier geht es zu den Ticketpreisen: http://eccpreussen.de/tickets/

Pressestelle ECC Preussen.
Design: Sebastian Millbrandt.

post

Complexa Treuhand mbH und Tagessponsor Ralf Brüning präsentieren:

Das Oberliga Heimspiel am 25.11.2016, 19.30 Uhr im PO9, ECC Preussen Berlin gegen die Rostock Piranhas wird präsentiert von unserem Tagessponsor Herrn Ralf Brüning.
Somit stehen mit Herrn Brüning und der Complexa Treuhand mbH, Sponsor des Gewinnspiels und der besten Spieler, zwei engagierte Partner des ECC an der Seite unserer Preusssen. 
Zudem freuen wir uns über eine ausführliche Berichterstattung durch unseren Medienpartner Hauptstadtsport.TV und vor allem freuen wir uns über einen Bericht der Sportredaktion von tv.berlin.Pressestelle ECC Preussen.
post

Freitag beim Spiel gegen die Rostock Piranhas gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen

Wie ihr es bereits aus den letzten Heimspielen kennt, wird es auch am Freitag wieder ein
Gewinnspiel geben. Gewinnkarten werden an der Kasse für 0,50 € verkauft. Ausgefüllt werden diese dann in eine Box geworfen und in der zweiten Drittelpause werden drei Preise ausgelost.
Sponsor des Gewinnspiels am Freitag ist die Complexa Treuhand mbh.
Also liebe Preussengemeinde, Gewinnkarte kaufen, ausfüllen, einstecken und einen von drei Preisen gewinnen. Die Complexa Treuhand mbh präsentiert zum Spiel gegen die Rostock Piranhas auch die besten Spieler der Begegnung.”
Wir bedanken uns bei unserem treuen Sponsor für diese tolle Unterstützung.

Presseteam ECC Preussen

post

Oberliga: ein Wochenende mit Piranhas und Drachen

Am Freitag heißt das Spiel der Preussen „Raubfische“ ärgern.  Ab 19.30 Uhr kreuzen die Oberligateams vom ECC Preussen und Rostock Piranhas im Eisstadion am Glockenturm die Schläger. Die Vergleiche gegen die Ostseestädter waren In den vergangenen Jahren meist hart umkämpft und die Tagesform entschied über Sieg und Niederlage. So dürften sich die Zuschauer auch diesmal auf eine spannende und packende Begegnung freuen.

Das Team der Preussen will den Zuschauern attraktives Eishockey mit Herz bieten und Werbung in eigener Sache für die weiteren Punktspiele betreiben. Das bei den Preussen die Einstellung stimmt, haben sie letzten Sonntag beim Sieg gegen die Hannover Scorpions unter Beweis gestellt. Kampfeswille und Leidenschaft, die typischen Preussentugenden, waren zu erkennen. Mit einem Sieg können sich die Preussen weiter Luft nach unten verschaffen und die angestrebten Saisonziele rücken wieder in Sichtweite. Auch die Rostocker wollen nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Aktuell belegen sie den 15. Tabellenplatz, womit sie weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück liegen. Für reichlich Spannung ist also gesorgt.

Deshalb liebe Preussenfans: erscheint am Freitag zahlreich und verwandelt die Glocke in einen Hexenkessel. Nur gemeinsam sind wir stark!!!

Wenn der erste Puck eingeworfen wird heißt es wieder:

Freitagabend  … 19:30 Uhr … Eishockeyzeit in Berlin … hier sind unsere Preussen!

ECC Preussen – Rostock Piranhas
Freitag, 25. 11. 2016 19.30 Uhr, Eissporthalle am Glockenturm

Am Sonntag geht es für das Team von Lenny Soccio um Punkte in Thüringen: Um 16.00 Uhr beginnt die Partie Black Dragons Erfurt gegen ECC Preussen in der Eishalle Erfurt. Hier wollen sich die Charlottenburger für die 3:5 Niederlage im Hinspiel revanchieren.

post

Ein Wochenende mit Piranhas und Drachen

ECC Preussen – Rostock Piranhas
  Freitag, 25. 11. 2016 19.30 Uhr
   Eissporthalle am Glockenturm
Am Freitag heißt das Spiel der Preussen „Raubfische“ ärgern. Ab 19.30 Uhr kreuzen die Oberligateams vom ECC Preussen und Rostock Piranhas im Eisstadion am Glockenturm die Schläger. Die Vergleiche gegen die Ostseestädter waren In den vergangenen Jahren meist hart umkämpft und die Tagesform entschied über Sieg und Niederlage. So dürften sich die Zuschauer auch diesmal auf eine spannende und packende Begegnung freuen. Das Team der Preussen will den Zuschauern attraktives Eishockey mit Herz bieten und Werbung in eigener Sache für die weiteren Punktspiele betreiben. Das bei den Preussen die Einstellung stimmt, haben sie letzten Sonntag beim Sieg gegen die Hannover Scorpions unter Beweis gestellt. Kampfeswille und Leidenschaft, die typischen Preussentugenden, waren zu erkennen. Mit einem Sieg können sich die Preussen weiter Luft nach unten verschaffen und die angestrebten Saisonziele rücken wieder in Sichtweite. Auch die Rostocker wollen nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Aktuell belegen sie den 15. Tabellenplatz womit sie weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück liegen. Für reichlich Spannung ist also gesorgt. Deshalb liebe Preussenfans erscheint am Freitag zahlreich und verwandelt die Glocke in einen Hexenkessel. Nur gemeinsam sind wir stark!!! Wenn der erste Puck eingeworfen wird heißt es wieder:
Freitagabend…19:30 Uhr…Eishockeyzeit in Berlin …hier sind unsere Preussen
Sonntag geht es für das Team von Lenny Soccio um Punkte in Thüringen. Um 16.00 Uhr beginnt die Partie Black Dragons Erfurt gegen ECC Preussen in der Eishalle Erfurt. Hier wollen sich die Charlottenburger für die 3:5 Niederlage im Hinspiel revanchieren.

Presseteam ECC Preussen