post

Bezirks Derby in der Glocke.

Landesliga aktuell…
Wo bitte geht es zum Modus?

Charlottenburg Derby…
SC Chrlottenburg vs. ECC PREUSSEN Berlin
Samstag, 27. Januar 2018
19:30 Uhr in der Eissporthalle am Glockenturm (P09 I)

Bevor wir zum Spiel kommen hier noch ein kleiner Einblick zur aktuellen Lage des weiteren Ablauf der Saison. Wie wird welcher Modus gespiel…
Man könnte meinen, alte beliebte Fernsehshows erleben ein Revival.

„Wünsch Dir was“ oder auch“ Welches Schweinderl hättens den gern“ stehen beim Berliner Eishockeyverband ganz hoch im Kurs. Dazu was Zünftiges aus dem „Blauen Bock“ und fertig ist die Saison 2017/18.

Bis heute ist final nicht geklärt wie und ob es nach der Hauptrunde in der Landesliga Berlin weiter geht. Gibt es im Anschluss zwei Dreiergruppen, Halbfinals oder wird der Meister bereits nach 18 Spieltagen ausgelobt?

Den Vereinen bleibt nichts anderes übrig als sich in Geduld zu fassen und die Saison sauber weiter zu spielen. Denn erst am kommenden Donnerstag entscheidet sich bei der Ligasitzung wie weiter gespielt wird. Die Liga hat an Attraktivität gewonnen, die Spiele sind spannender und viele Vereine agieren auf Augenhöhe. Seien wir also mal gespannt was in wenigen Tagen am Tisch so besprochen und entschieden wird.

Nun aber ein paar Sätze zum Spiel…
Gleich mal eine positive Nachricht vorweg, das Spiel wurde vom Gastgeber in die Haupthalle verlegt, dh neuer Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.
Am Samstag kommt es am Glockenturm zum Bezirksduell gegen den gastgebenden SC Charlottenburg. Das Hinspiel war eine deutliche Angelegenheit für die Jungs von Head Coach Andreas Engelberg.
Auch diesmal sollten drei Punkte auf das Konto der Preussen wandern um den Anschluss nach ganz oben zu wahren. Trotzdem sollte man den Gegner nicht unterschätzen und hell wach in diese Begegnung gehen. Denkt man daran zurück, dass der SCC unsere Jungs schon einmal um drei Punkte gebracht hat.
Der Eintritt ist wie immer FREI!
Das Team hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Es ist die perfekte Eishockey Zeit, wir sehen uns am Samstag in der Halle.

Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.

Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Autor: JM.

post

Die Saga geht weiter.

Landesliga aktuell…
DIE PREUSSEN SCHLAGEN ZURÜCK.
Wie heißt es schon schön, wer früher anfängt bekommt die Halle voll. Genau aus diesem Grund beginnen wir schon heute mit der Werbung für unser Hauptstadt-Derby gegen die Eisbären Juniors Berlin.
Der Kampf gegen die “dunkle” Seite der Liga ist noch nicht vorbei. Beim Auswärtsspiel im Welli musste man sich vor rund 1400 Zuschauen mit 6:2 geschlagen geben. 50 Minuten gutes Hockey reichen halt nicht gegen so eine starke “Macht”. Wir bekehren uns trotz dieser klaren Niederlage nicht zur “dunklen” Seite und glauben an Uns und an Euch, denn die “Macht” ist stark in unserer Preussen Familie und genau dass möchten wir allen Zeigen. 1400 Zuschauer, dass können Wir auch und mit Euch auf den Rängen kann die “Schlacht” gegen die “dunkle” Seite der Liga beginnen.
Kommt am 11.03.18 um 16 Uhr in die Eissporthalle am Glockenturm P09 und unterstützt unsere Preussen im Hauptstadt-Derby gegen die Eisbären Jr. Berlin. Der Eintritt ist Frei. Hier gibt es noch den Link zu unserer Veranstaltung auf Facebook. ECC Preussen vs. Eisbären Jr.
#DiePreussenSchlagenZurück

Presseteam ECC Preussen/Landesliga.

post

Preussens Sieg des Willens

 

ECC Preussen Berlin – Crocodiles Hamburg
3:2 (1:2 0:0 2:0)

Mit einer wahren Energieleistung rangen die Charlottenburger die Gäste aus Hamburg nieder.

Trainer David Haas standen endlich mal wieder 17+2 Spieler zur Verfügung und das sollte sich am Ende des Tages auszahlen.

Nach einer kurzen Anlaufphase waren beide Teams auf Betriebstemperatur. In der 15 Spielminute verwertete Philipp Grunwald ein feines Zuspiel von „Mister Vorlage“ Brian Gibbons zur viel umjubelten Führung für das Team vom Glockenturm. Doch gegen Ende des ersten Spielabschnitts gelangen den Crocodilen 2 Treffer, der Zweite durch Penalty und so ging es mit dieser knappen Führung in die erste Pause.

Die Preussen kamen voll motiviert zurück aufs Eis und erarbeiteten sich ein Chancenplus von 20 zu 5. Nur Tore wollten keine fallen obwohl 5 Überzahlspiele für reichlich Gelegenheit sorgten. Der Schlussabschnitt war dann so ganz nach dem Geschmack des Berliner Publikums. Erst markierte

Christopher Lijdsman – der Mann der wichtigen Tore – den Ausgleich bevor Kapitän Max Janke 2 Minuten vor Schluss die Halle in ein Tollhaus verwandelte.

Hamburg nahm eine Auszeit und holte den Torwart vom Eis. Doch David Haas konterte, nahm ebenfalls eine Auszeit und so kam bei den Gästen kein Spielfluss mehr zu Stande. Am Ende des Tages stand ein völlig verdienter 3:2 Erfolg für die Preussen auf der Anzeigetafel und die Mannschaft musste im 4.Drittel auf die Ehrenrunde.

Bereits am Freitag treffen beide Teams erneut aufeinander. Um 20.00 beginnt die Revanche in Hamburg-Farmsen.

Sonntag haben unsere Jungs dann spielfrei.

Nächstes Heimspiel am 26.01.2018 um 19.30 Uhr gegen die Rostock Piranhas.

Statistik:

1:0 (14:06) Philipp Grunwald (Brian Gibbons, Marvin Krüger)

1:1 (16:34) Thomas Zuravlev (Josh Mitchell)

1:2 (17:35) Thomas Zuravlev

2:2 (49:47) Chris Lijdsman (Louis Trattner, Brian Gibbons)

3:2 (58:01) Maximilian Janke (Philipp Grunwald, Josh Rabbani) 5-4

 

Strafminuten:

ECC Preussen Berlin 8 – Crocodiles Hamburg 14

 

Zuschauer: 173

 

Foto: Rolf Lux

Bericht: Johannes Maier

Presseteam ECCPREUSSEN/ Oberliga

post

Croco-Alarm im Preussenhorst

 

ECC Preussen vs. Hamburg Crocodiles
Sonntag 14.01.2018 • 16:00 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Nach dem Freitaglichen Ausflug nach Herne, wird am Sonntag in der Glocke Croco-Alarm ausgelöst. Auch vor diesem Spiel dürfte das Team der Preussen eher einem Zufallsprodukt entsprechen und es stellt sich fast von alleine auf. In bester Patiencemanier legt sich Coach David Haas vor den Spielen mit den wenigen Karten gesunder nämlich die Selbigen. Herausspringen dürfte auch an diesem Wochenende wieder eine Tüte buntes.

Während sich viele Menschen über Wundertüten freuen, dürfte unser Coach wohl liebend gerne darauf verzichten. Während sich bei anderen die Lazarettreihen langsam lichten, füllt sich das Preussenlazarett in aller Regelmäßigkeit und lässt so ein geordnetes Arbeiten fast nicht zu. Aber, wer unsere Jungs kennt, der weiß, diejenigen die da auf dem Eis stehen werden, werden alles geben, damit die Crocos auch einmal in heimischer Halle geschlagen werden. Das es geht, bewies man beim letzten Aufeinandertreffen in Hamburg, als man die Elbstädter völlig verdient mit 3:2 niederkämpfte und das mit einem recht überschaubaren Kader.

Wie man sieht, Bange machen gilt nicht, auch nicht, wenn mit den Crocos ein vermeintlich Großer der OL Nord über die A24 angerollt kommt und mit ihnen ein großer Name, wie Christoph Schubert. Zudem dürfte die Aussicht, den Abstand auf den Gegner auf 2 Pkt. zu verkürzen zusätzlich für Motivation sorgen. Die Hamburger wiederum kommen nicht eben mal die A24 runtergefahren, um hier einfach so die Pkt. abzugeben, da bedarf es schon einer großen Portion Kampf und Wille, damit die Punkte an der Spree bleiben, wo sie auch hingehören. Und dafür brauchen wir auch wieder euch geilen Preussenfans. Kommt Sonntag zahlreich in die Halle und unterstützt unseren verwegenen Haufen gesunder beim Unterfangen, aus den Crocos nette Lederhandtaschen zu machen.

Bericht: Marcus Schulze

Foto: Rolf Lux

Presseteam ECCPREUSSEN/Oberliga

post

U10 beim Neujahrsturnier in Chemnitz

Am 06.01.2018 luden die Young Crashers Bambinis Chemnitz zum Internationalen U10 Neujahrsturnier ins Eissportzentrum Chemnitz.
Mit von der Partie waren die Gastgeber, ESV Halle, VER Selb, Leipziger EC/Schönheider Wölfe, Čerti Ostrov und natürlich unsere Preussen-U10. Unsere Jungs haben sich gewohnt stark, spielfreudig und als tolles Team präsentiert, konnten demzufolge zusammen mit dem VER Selb die zweithöchste Punktzahl verbuchen und landeten nur aufgrund des um ein Tor ungünstigeren Torverhältnisses auf Platz 3.
Richtig Stimmung kam auch nochmal am Ende bei den Staffelrennen auf, ein großer Spaß für Spieler und Zuschauer!
Kurz und gut, ein rundum gelungener Jahresauftakt für unsere U10 und alle Beteiligten, die nächsten Spiele können kommen!!!

post

Weiter geht es…

Landesliga aktuell…
Neuigkeiten über Spieler und Spiele…

Das Jahr 2018 ist noch ganz frisch und trotzdem gibt es schon einiges zu berichten in Sachen Spielverlegungen und zum Genesungszustand der verletzten Spieler.
Fangen wir erst einmal damit an, dass das Team die Weihnachtsfeiertage und den Rutsch ins neue Jahr gut überstanden haben.
Die kleine Pause über die Feiertage wurde von jedem gut genutzt um sich zu erholen und um kleinere Verletzungen auszukurieren. Nun ist die freie Zeit wieder vorbei und es wird auch schon wieder Trainiert. Auch zwei von unseren drei Verletzten sieht man wieder auf dem Eis.
D. Bröhl, der sich beim Spiel gegen den OSC am Knie verletzte dreht schon wieder ein paar lockere Runden auf dem Eis. Der zweite im Bunde, C. Mordelt, der sich bei der Schneeschlacht gegen den BSG Eternit an der Schulter verletzte steigt schon wieder zu 90 Prozent ins Mannschaftstraining ein und mal schauen ob wir ihn beim Spiel am kommenden Sonntag auf dem Eis sehen. Der dritte ist leider noch nicht so ganz wieder fit, A. Kloster brach sich im Spiel gegen den OSC nach einem Foul den Arm. Die Operation ist gut verlaufen und er ist auf dem Weg der Besserung, allerdings ist die Saison für ihn wahrscheinlich gelaufen. Auf diesem Weg weiterhin gute Besserung. So viel zum aktuellen Stand der Verletzten Spieler.
Kommen wir nun zu den Verlegungen.
Das erste Spiel des neuen Jahres am kommenden Sonntag gegen die Berliner Bären, wird von 15:30 Uhr auf 10:30 Uhr verlegt. Die Spielstätte (Eissporthalle am Glockenturm/P09II) bleibt die selbe. Das Team hofft trotzt der frühen Zeit einige Fans bei diesem Spiel zur Unterstützung zu sehen.
Eine weitere Spielverlegung betrift das Topspiel gegen die Eisbären Juniors Berlin, dieses Spiel wurde vom 03.02.18, 19:00 Uhr, P09II auf den 11.03.18, 16:00 Uhr und in die Halle eins verlegt. Weitere Infos zu diesem Spiel kommen in den nächsten Wochen.
Das war es dann erst mal. Wir wünschen Euch einen guten Start in die Woche.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
post

Preussens „mobile Krankenstation“ schnuppert frische Seeluft

 

07.01.2018
19.00 Uhr Schillingallee
Rostock Piranhas – ECC Preussen

 

Zu Beginn des neuen Jahres gibt es keine Verschnaufpause für das Physioteam des ECC Preussen. Falls Headcoach David Haas Sehnsucht nach seinen Jungs hat, sei ihm ein Besuch der Physiopraxis

Rohn-Muench angeraten, dort wird er bestimmt fündig.

In den Praxisräumen werden alle Tätigkeitsfelder abgerufen, wobei die Spieler ganz heiß auf Fango sind. Die Belohnung in Form von Meeresschlamm gibt es aber erst nach dem Tango auf dem Eis.

An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön für das Team um Beate und Frank für ihren grandiosen Einsatz. Wie ihr seht, lassen wir nichts unversucht um den Preussenkutter wieder in die Fahrrinne zu kriegen.

Es ist nicht überliefert ob der Sportliche Leiter Björn Leonhardt bekennender Christ ist, aber etwas Beistand von ganz oben könnten wir gut gebrauchen. Ist ja nicht mehr normal dieses Verletzungspech. Völlig ungewiss und offen welcher Kader Trainer David Haas am Sonntag zur Verfügung steht. Manch eine Personalie wird sich sogar erst beim „Wam up“ klären.

Jammern gehört nicht zu den Tugenden der Preussen und deshalb wurde unter der Woche Schub aufgenommen um dann am Sonntag „volle Kraft voraus“ die Schillinghalle zu fluten.

Wenn der Mannschaftsbus gegen 01.00  Uhr den Heimathafen am Glockenturm erreicht, sind hoffentlich drei Punkte im Netz.

Nächstes Heimspiel der JUNGEN WILDEN am 14.01.2018 um 16.00 Uhr im Glöckchen gegen die Turnerschaft Hamburg.  Ladies mit Crocotäschen würden gerne in den VIP-Bereich entführt werden. Also Männers lasst euch nicht lumpen.

 

Bericht: Johannes Maier
Foto: Rolf Lux
Presseteam ECCPREUSSEN/ Oberliga

post

ECC Preussen Berlin – EC Harzer Falken

 

3:5 (2:2 1:2 0:1)

Das Bambini-Team der Preussen brach vorzeitig das Training ab. Reine Vorsichtsmaßnahme falls der ein oder andere Spieler in die Oberliga hochgezogen wird.

Ja es ist schon Galgenhumor. Anders ist Ausfallliste im Team von Trainer David Haas auch nicht mehr zu ertragen. Gestern stand ein Rumpfteam auf dem Eis welches sich zwar reichlich mühte, aber qualitativ nicht das erforderliche Niveau für die Oberliga aufweist.

Dies ist kein Vorwurf an die jungen Spieler sondern einfach Fakt.

Das erste Drittel war noch ganz passabel und man war sogar das bessere Team, aber in der Rückwärtsbewegung wurden die Defizite gnadenlos aufgedeckt. Mit einem für die Gäste schmeichelhaftem 2:2 ging es zum ersten Pausentee.

Zu Beginn des Mittelabschnitts ein Start nach Maß für die Jungs vom Glockenturm. Keine 2 Minuten gespielt und Justin Ludwig durfte sich über den erneuten Führungstreffer freuen.

Doch der Tabellenletzte drehte das Spiel und durfte mangels Routine und Cleverness im Preussenteam eine 3:4 Führung mit in die letzte Pause nehmen.

Im Schlussabschnitt setzten die Falken noch einen drauf und der erste Saisonsieg im fünften Anlauf gegen die Charlottenburger war eingetütet.

Mund abputzen weiter geht es.

Nächsten Freitag hat die Mannschaft eine sehr willkommene Pause.

Sonntag gibt es Fischplatte. Am 07.Januar 2018 wird ab 19.00 Uhr die Schillingallee gerockt. Der Preussenkutter mit hoffentlich vollzähliger Besatzung dockt bei den Piranhas an.

Die weiteren Termine in der Qualifikationsrunde:

12.01.18 20:00 Herner EV vs. ECC Preussen Berlin • Gysenberghalle
14.01.18 16:00 ECC Preussen Berlin vs. Crocodiles Hamburg • Glockenturmstr
19.01.18 20:00 Crocodiles Hamburg vs. ECC Preussen Berlin • Eishalle HH-Farmsen
21.01.18 16:00 ECC Preussen Berlin vs. Herner EV • Glockenturmstr
26.01.18 19:30 ECC Preussen Berlin vs. Rostock Piranhas • Glockenturmstr
28.01.18 18:00 EHC Timmendorfer Strand 06 vs. ECC Preussen Berlin • ECT
30.01.18 19:30 ECC Preussen Berlin vs. TecArt Black Dragons • Glockenturmstr
02.02.18 19:30 ECC Preussen Berlin vs. Rostock Piranhas
• Glockenturmstr
04.02.18 18:00 EHC Timmendorfer Strand 06 vs. ECC Preussen Berlin • ECT
09.02.18 19:30 ECC Preussen Berlin vs. EHC Timmendorfer Strand 06 • Glockenturmstr
18.02.18 16:00 Crocodiles Hamburg vs. ECC Preussen Berlin Eishalle • HH-Farmsen
23.02.18 20:00 EC Harzer Falken vs. ECC Preussen Berlin • Wurmbergstadion
25.02.18 16:00 ECC Preussen Berlin vs. TecArt Black Dragons • Glockenturmstr
02.03.18 20:00 Herner EV vs. ECC Preussen Berlin • Gysenberghalle
04.03.18 16:00 ECC Preussen Berlin EC vs. Harzer Falken • Glockenturmstr

Tore:
0:1 (08:47) Tim Lucca Krüger (Jörn Weikamp, Marcel Deich)
1:1 (09:34) Ludwig Wild
2:1 (13:20) Josh Rabbani (Justin Ludwig, Ludwig Wild)
2:2 (19:37) Tim Lucca Krüger (Alexander Engel)
3:2 (21:30) Justin Ludwig (Ludwig Wild, Josh Rabbani)
3:3 (26:47) Jörn Weikamp
3:4 (28:23) Erik Pipp (Christian Schock, Patrik Franz)
3:5 (46:31) Erik Pipp (Viktor Elias Bjuhr, Christian Schock)

Strafen:
ECC: 2 Min – Harzer Falken: 4 Min

Zuschauer: 150

Bericht: Johannes Maier
Foto: Rolf Lux

Presseteam ECCPREUSSEN/ Oberliga

post

Fliegt junge Adler…FLIEGT

 

ECC Preussen Harzer Falken
Dienstag, 02.Januar 2018 • 19:30 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Gleich zu Beginn des neuen Jahres bedankt sich der ECC Preussen Berlin bei seinen treuen Fans mit der Fortführung einer tollen Aktion. Kaufe ein Ticket und erhalte eine Eintrittskarte der gleichen Kategorie gratis dazu.Für diese tolle Geste hat man sich nicht irgendein Ladenhüter-Spiel ausgesucht, sondern ein absolut packendes Match auf Augenhöhe. Die Gäste reisen mit der Empfehlung eines 4:0 Heimsieges gegen die Strandjungs aus Timmendorf an den Glockenturm in Charlottenburg.

Zwar zieren sie immer noch das Tabellenende, haben aber durch den Sieg gegen den Lieblingsgegner aus Lübeck Nord neues Selbstvertrauen getankt und wollen auch an der Glocke endlich mal wieder was mitnehmen. Die Falken werden also alles daran setzen die Adler zu rupfen. Da wollen die Preussen aber auch noch ein Wörtchen mitreden.

Nur mit welchem Personal? Mit der Verletztenliste bei den Preussen kann man gut und gerne eine zweite Mannschaft bestücken.

Doch jammern gilt nicht.

Trainer David Haas wird einen Mix aus Routine und Jugend forscht aufs Eis schicken. Die Jungs werden sich sprichwörtlich den Allerwertesten aufreißen. Fehlt nur noch die entsprechende Kulisse um die Jungs auf Preussenschwingen zum Sieg zu tragen.

Deshalb liebe Preussen lasst uns alle zusammenstehen. Pilgert DIENSTAG zahlreich zur Eissporthalle am Glockenturm und seid der siebte Mann. Nur gemeinsam sind wir stark!

Stadionsprecher Dirk Franke hat vor Spielbeginn nur eine Frage:

„Habt ihr Bock auf Eishockeeeeeeey?“

Jaaaa, die Preussenfans werden wie eine Wand hinter dem Team stehen.

Natürlich gibt es wieder das allseits beliebte Gewinnspiel mit Preisen aus dem Preussen-Merchandising-Fundus. Für 1,00 € könnt ihr euch das Gewinnlos oder gar mehrere an der Kasse holen und absahnen. Nach dem Spiel ehren wir dann natürlich die besten Spieler der Begegnung und wer seinem Kind eine Freude machen will, Eishockeyspieler zum Anfassen nahe, der kann gern in der Drittelpause unseren Dirk Franke ansprechen und schwups übergibt die Tochter oder der Sohnemann die Präsente an die jeweils besten Spieler.

In diesem Sinne ist mal wieder alles angerichtet für einen tollen Eishockeyabend.

Wenn der erste Puck eingeworfen wird heißt es wieder:

David lass die Adler los.

Wir sind der Eishockeyverein für alle Berliner und Brandenburger!

JUNG • EHRLICH • BERLIN

Wie immer lautet das Motto: “Auf geht`s Preussen kämpfen und Siegen”
Bericht: Johannes Maier
Foto: Rolf Lux

Presseteam ECCPREUSSEN/ Oberliga