post

ECC Preussen Kleinschüler mit Saisonfinale in Crimmitschau

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen starteten unsere ECC Preussen Berlin Kleinschüler zum Saisonfinale nach Crimmitschau. Das heutige Auswärtsspiel und zugleich letztes Spiel der Saison war von der ersten bis letzten Minute ein Krimi. Trotz Chancenüberlegenheit unserer Charlottenburger Jungs, konnte der Nachwuchs der SG Crimmitschau / Schönheide das erste Drittel mit 3:2 für sich entscheiden. Im zweiten Drittel folgte stets nach dem Ausgleich der Preussen die erneute Führung des Sachsen. Zu Beginn des dritten Drittels bauten die Gastgeber die Führung auf 7:5 aus und sahen schon aus wie der sichere Sieger. Was folgte war ein spätes aufbäumen unserer Preussen. Mit drei Tore in fünf Minuten drehten unsere ECC Kleinschüler das Spiel und gingen ihrerseits mit 7:8 in Führung. Doch zwei Strafzeiten unserer Preussen in der Endphase brachte Crimmitschau wieder ins Spiel. Die Folge war der erneute Ausgleich und drei Minuten vor Ende die Führung, die trotz erneuter Drangphase unserer Preussen dem Heimteam nicht mehr zu nehmen war. So mussten unsere Jungs die Heimfahrt nach Berlin mit einer knappen 9:8 Niederlage antreten.

Fazit: Leider kein Sieg zum Abschluss, aber erneut ein spannendes und über lange Phasen technisch gutes Spiel. Darauf kann man aufbauen. Jetzt folgt das Sommertraining, ein Team-Trainingscamp mit vielen Eiszeiten im August und dann die neue Saison! Wir freuen uns drauf.

Bleibt am Ende nur noch ein großes Dankeschön an unsere Trainer, Mannschaftsleitung und Betreuer für Eure super Arbeit und den Einsatz für unsere Kids. Macht weiter so! Danke.

Autor: Heiko Diehl

post

ECC Preussen Kleinschüler mit 3. Sieg in Folge gegen Eisbären Berlin

Drei Spiele, drei Siege gegen die Eisbären Juniors Berlin lautet die Bilanz der ECC Preussen Berlin Kleinschüler.

Auch am heutigen Sonntag konnten die Charlottenburger Mädels und Jungs einen Sieg im letzten Heimspiel der Saison einfahren und damit den Schwung der letzten Wochen fortsetzen. Im ersten Drittel sah es aber nicht danach aus, dass das intensive Training der letzten Wochen von Erfolg gekrönt sein würde. Mit 0:4 lag man nach wenigen Minuten hinten. Aber der Anschlusstreffer kurz vor der Pause machte Mut. Das zweite Drittel gehörte nur einem Team, unseren Preussen! Diese Spielperiode ging mit 7:2 an unseren ECC. Vor dem letzten Drittel wurde nicht nur der Vorsprung der Eisbären aufgeholt, sondern man zog mit einer 8:6 Führung in das letzte und entscheidende Drittel. In der Schlussphase wurde es noch einmal sehr spannend. Jetzt konnten die Eisbären Junior zum 8:8 ausgleichen. Doch direkt im Gegenzug wurde die Antwort durch unsere Preussen mit dem Tor zum 9:8 gegeben. Die Führung wurde erfolgreich über die Zeit gerettet.

Fazit: Der dritte Sieg (2 X in der Meldeklasse 1 und 1 X  in der Meldeklasse 2) gegen unsere Nachbarn zeigt, was möglich ist. Toller Endspurt und nächste Woche hoffen wir auf einen erfolgreichen Saisonabschluss in Crimmitschau.

Autor: Heiko Diehl

post

ECC Preussen Kleinschüler mit beeindruckenden Siegen

An den beiden letzten Wochenenden gab es zwei Siege für die Preussen Kleinschüler in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft.

Dreimal innerhalb 9 Tage musste man in die Ferne reisen. Die erste Auswärtsfahrt führte unseren ECC Preussen Berlin Nachwuchs am Samstag den 4. März 2017 in das Kunsteisstadion nach Crimmitschau. Gleich zu Beginn konnten die Charlottenburger Jungs und Mädchen in Führung gehen und zwischenzeitlich einen drei Tore Vorsprung herausarbeiten. Bis vier Minuten vor Ende führte der ECC Preussen mit 3:6, aber dann folgte noch ein Kraftakt und zwei Tore für die Sachsen. Doch die letzten 90 Sekunden verteidigte unser Berliner Nachwuchs eisern und sicherte sich einen nicht unverdienten 5:6 Sieg.

Nach später Rückkehr musste unser für dieses Spiel stark verjüngte ECC Kleinschülerteam am frühen Morgen des nächsten Tages erneut auf das Eis. Gastgeber für das Spiel in der Meldeklasse 2 war FASS Berlin, die mit einer durchschnittlich älteren Mannschaft aufliefen. Das Mehr an Erfahrung bei FASS und das anstrengende Spiel vom Vortrag in den Knochen bei den Preussen, brachten heute den Ausschlag für den FASS Nachwuchs. Endstand 8:5.

In der Meldeklasse 1 sollte beim Auswärtsspiel am letzten Sonntag (12. März 2017) gegen Erfurt erneut ein Sieg her. Gesagt getan. Mit Energie und Spiellust ging es zur Sache. Unser Preussennachwuchs machte sofort deutlich, dass diese drei Punkte mit in den Bus nach Berlin genommen werden sollten. Nach 29 Sekunden war es schon so weit. Ein Schuss und ein Tor für den ECC Preussen. Was folgte war wohl das beste Drittel der Saison. Nach zwanzig Minuten wurden 6 Tore für Berlin and 0 Tore für Erfurt auf der Spieluhr angezeigt. Auch die beiden folgenden Drittel entschieden mit 1:4 und 2:3 unsere Charlottenburger Jungs und Mädchen für sich. Mit drei Punkten und einem 13:3 Sieg ging es zurück in die Hauptstadt.

Fazit: Am Ende der Saison kommt unser Team noch mal richtig in Schwung. Gute Vorzeichen für die neue Saison!

post

Preussen Kleinschüler siegen auch in der MK 2 über Eisbären

 

Nach der Niederlage im letzten Auswärtsspiel in der Meldeklasse 1 gegen den Nahwuchs aus Weißwasser stärkte sich unser Kleinschülerteam auf Einladung unseres Vorstandsmitglieds Ferdinand Langenkamp. Im Schokoland “Confiserie-Felicitas” wurde bei feinster Trinkschokolade  und Pralinen Kraft getankt und in der zurückliegenden Woche durch intensives Training in Energie und Leistung umgesetzt. So vorbereitet und mit einem deutlich verjüngten Team ging es Samstag mit einer Mischung aus Spielern der Jahrgänge 2006 und 2007 gegen die Eisbären Juniors in der Meldeklasse 2 der ODM.

Im ersten Drittel standen sich beide Teams “in Augenhöhe” gegenüber, es vielen Tore auf beiden Seiten und mit 4:4 nach zwanzig Minuten ging es in die erste Pause. Im zweiten Drittel konnten sich unsere Charlottenburger Jungs durch einen Doppelschlag in der 24. Minuten eine Führung erarbeiten, die sie bis Ende des Drittels auf 8:5 ausbauten. Im letzten Drittel drehte sich zunächst das Blatt und nach drei Toren des Eisbären Nachwuchses gelang unseren Gästen der Ausgleich. In den letzten drei Minuten konnten unsere Preussen Kleinschüler durch vier Tore im 30 Sekunden-Takt den Schlusssprint für sich entscheiden. Endstand 12:8 für den ECC Preussen.

Fazit: In der Abwehr bleibt noch “Platz nach oben”, aber vorne läuft es gut. Jetzt freuen wir uns auf den Endspurt der Saison!

Autor: Heiko Diehl

post

Preussen Kleinschüler besiegen Eisbären Juniors

Zum Kleinschülerspiel in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft hatte unser Trainergespann die Qual der Wahl. Mit zwei Torhütern und 18 Feldspielern sollte heute der Aufwärtstrend des ECC Preussen Berlin der letzten Wochen fortgesetzt werden. Diesem Anspruch wurden unsere Charlottenburger Jungs und Mädchen auch gerecht. Die ersten 15 Minuten konnten Trainer, Betreuer und Zuschauer ein technisch hochwertiges und schnelles Spiel und eine Dominanz der Preussen sowie das verdiente 1:0 sehen. In der Endphase des 1. Drittels verschärften die Eisbären Juniors das Tempo und schafften vor der ersten Pausensirene noch den 1:1 Ausgleich. Gleich zu Beginn des 2. Drittels drehte der ECC Preussen Nachwuchs noch mehr auf, stand in der Verteidigung sicher, spielte gut und schnell nach vorne und schossen in der 24. und 25. Minuten zwei Tore. Der 3:1 Vorsprung wurde zunächst souverän bis in die 30. Minute verteidigt. Was folgte war ein erneuter Sturmlauf der Eisbären und Strafen auf Seiten der Preussen. Eine Minute vor Ende des 2. Drittels konnten die Jungs und Mädchen aus Hohenschönhausen auf 3:2 verkürzen. Das letzte Drittel war an Spannung kaum zu übertreffen. Zunächst konnten die Eisbären Juniors den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Chancen gab es anschließend auf beiden Seiten. In der 57. Minuten gelang es aber den Preussen eine Vorentscheidung und das Tor zum 4:3 zu erzielen. Was folgte war eine Auszeit der Eisbären Berlin, die Herausnahme des Torhüters zugunsten eines 6. Feldspielers und der erfolglose Versuch noch einmal den Ausgleich zu schaffen. Am Ende jubelte unser ECC Preussen Berlin Nachwuchs über den Sieg im immer jungen Lokalderby.

Fazit: Aufschwung fortgesetzt und einen verdienten Sieg mit einem großen Kader und toller Mannschaftsleitung eingefahren! Gratulation so kann es weitergehen.

Autor: Heiko Diehl Foto: Stefan Eckebrecht

post

Preussen Kleinschüler knapp an Punkten vorbei

Am Sonntag den 5. Februar 2017 stand das Spiel gegen die SG Chemnitz/Leipzig im “Openair” Stadion in Neukölln/Berlin an. Die vorherigen Partien gegen die Gäste aus Sachsen waren immer hart umkämpft in dieser Saison, so auch an diesem Morgen. Die Kleinschülerteams von Preussen Berlin und Chemnitz/Leipzig lieferten sich einen “harten Fight”. Die Anfangsphase konnten die Sachsen für sich entscheiden und gingen mit 0:1 in Führung. Doch der Preussennachwuchs gibt niemals auf. Eine super Torwartleistung und verstärkter Druck nach vorne führte zum Ausgleich durch den ECC noch vor der ersten Pause. Das zweite Drittel konnte die SG Chemnitz/Leipzig für sich entscheiden und so mussten die Preussen mit einem 2:4 in das letzte und entscheidende Drittel starten. Jetzt spielten sich die Berliner viele Chancen heraus und waren das spielbestimmende Team. Folgerichtig wurde der Rückstand bis sieben Minuten vor Schluss aufgeholt werden und es folgte anschließend ein Überzahlspiel zugunsten unserer Charlottenburger Jungs. Die Führung wollte aber nicht gelingen. Auf der anderen Seite nutzten die Gäste aus Sachsen zwei Überzahlspiel, um zunächst wieder in Führung zu gehen und um den erneuten Sturmlauf der Preussen abzuwehren. Am Ende standen vier Tore für die Preussen und fünf  Tore für die SG Chemnitz/Leipzig auf der Anzeigentafel.

Fazit: Unsere Jungs zeigten einen tollen Kampfgeist und hätten Punkte verdient gehabt!

Autor: Heiko Diehl

post

ECC Kleinschüler erringen drei Punkte im Schnee

Nach der 2:6 Niederlage in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft im Abendspiel bei der SG Crimmitschau / Schönheide, mussten die Kleinschüler des ECC Preussen nur wenige Stunden nach Rückkehr in Berlin im Freiluftstadion bei starkem Schneefall in Neukölln am Sonntag 15.02.17 auf das Eis. Aber gegen die SG Halle / OSC Berlin war von Müdigkeit keine Spur. Im Gegenteil, die Charlottenburger Jungs machten dort weiter, wo sie im letzten Drittel in Crimmitschau aufgehört hatten (2:0 für den ECC Preussen), mit einem siegreichen 1. Drittel, welches der ECC 5:2 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Drittel konnten die Jung-Preussen die Führung bei Schneetreiben auf 9:4 ausbauen. Wer dachte, dass die Charlottenburger müde werden würden, der hat vergessen, dass unsere Preussen niemals aufgeben. Was folgte war ein Schützenfest im letzten Drittel. Tore im Minutentakt, zehn für den ECC und drei für Halle / OSC. Am Ende des Spiels stand es 19:7 für die Preussen Berlin.

Fazit: Vier siegreiche Drittel, drei Punkte und Moral auch unter schwierigen Bedingungen gezeigt. Weiter so Jungs!

 

ECC Kleinschüler mit Sieg und Niederlage ins neue Jahr

Mit einem 19:7 Kantersieg gegen die SG Halle / OSC Berlin starteten die Kleinschüler des ECC Preussen Berlin ins neue Jahr. Alle Drittel wurden siegreich entschieden. Im letzten Drittel wurde das Spiel zum Schützenfest. 13 Pucks fanden das Tor, 3 mal musste  der Puck aus dem ECC Tor geholt werden, aber 10 mal schlug die Hartgummischeibe bei der SG Halle / OSC ein. Tolle Sololeistungen prägten das Spiel.

Einen Tag später stand das ECC Team bei ihrem Heimspiel in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft gegen den Nachwuchs von Weißwasser auf dem Eis. Mit einer verbesserten Defensivarbeit und  guter Chancenauswertung wollte man gegen Weißwasser erfolgreich sein. Im ersten Drittel ging das Konzept zu 100% auf. Hinten stand man sicher und vorne gelangen zwei gut herausgespielte Tore. Das zweite Drittel konnte der ECC Nachwuchs trotz zweier Tore von Weißwasser noch recht offen gestalten. Im dritten Drittel bauten die Sachsen die Führung schnell aus und der Kampfgeist der Preussen ging verloren. Die Folge war am Ende ein in dieser Höhe nicht verdiente 3:10 Niederlage des ECC Preussen.

Fazit: Vier gute Drittel und in der Meldeklasse 2 weiterhin mit dem Blick auf die Tabellenführung.

post

ECC Kleinschüler siegreich zum Jahresabschluss

Am Sonntag, den 18.12.2016, richtete der ECC Preussen Berlin sein letztes Heimspiel der Kleinschüler in der Meldeklasse 1 (MK 1) in der Ostdeutschen Meisterschaft (ODM) gegen die SG Crimmitschau/Schönheide aus. Ein Aufwärtstrend der Charlottenburger Jungs in der MK 1 war bereits bei der knappen 4:5 n.P. Niederlage gegen die SG Chemnitz/Leipzig und dem 4:7 gegen Weißwasser deutlich erkennbar.

Wieder nur mit einer verminderten Reihe des Jahrgangs 2005 und überwiegend mit einem Preussen-Team des 2006er Jahrgangs stemmte man sich von Beginn an gegen ein deutlich älteres und körperlich robusteres Team aus Sachsen. Das Überraschungsmoment war aber auf Seiten der Preussen. Gleich der erste Konter wurde nach 30 Sekunden erfolgreich durch die Berliner Jungs abgeschlossen. Doch die 1:0 Führung währte nicht lange. Die SG Crimmitschau/Schönheide drehte ihrerseits auf und ging bis zur 1. Pause mit 3:1 in Führung. Das zweite Drittel gehörte aber voll und ganz den Preussen. Kampf, gutes Abwehrverhalten und schöne Kombinationen führten zu einem erneuten Führungswechsel. Mit einem 4:3 für die Berliner ging es ins letzte und entscheidende Drittel. Mit zwei weiteren Toren schien die Entscheidung zugunsten der Preussen gefallen zu sein. Die Jungs und Mädchen aus Sachsen gaben aber das Spiel noch nicht verloren und kamen noch einmal auf 7:5 heran. Mit der Herausnahme des Torwarts zugunsten eines weiteren Feldspielers wollten die Gäste das Spiel abermals zwei Minuten vor Ende drehen. Aber ein “empty net goal” der Charlottenburger Jungs machte die letzte Hoffnung der SG Crimmitschau/Schönheide zunichte und den Sieg der Kleinschüler des ECC Preussen perfekt. Neben dem Spielgeschehen auf dem Eis waren leider die Gemüter einiger mitgereister Gästeeltern ein wenig erhitzt. So entlud sich gerade am Ende ein wenig der Frust in verbalen Entgleisungen. Schade, ist doch nur ein Spiel und noch dazu eine Nachwuchspartie.

Abschließend an dieser Stelle auch auf diesem Weg gilt unser Dank den Trainern, Betreuern und Engagierten rund um unser Team für ihre super Arbeit. Unsere Mannschaft hat sich super entwickelt. Danke!

Fazit: Erfolgreicher und verdienter Jahresabschluss unserer Kleinschüler, so kann es im nächsten Jahr weitergehen.

Einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr wünschen Euch / Ihnen unsere Preussen Berlin Kleinschüler.

Autor: Heiko Diehl

 

post

ECC Preussen Kleinschüler nach Durchhänger wieder Aufwärtstrend

In den letzten beiden Wochenenden wurden von unseren Kleinschülern erstmals in dieser  Saison  keine Punkte eingefahren. Mit einer knappen und eher unerwarteten Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen FASS Berlin, im heimischen P09 Eisstadion, begann die kleine “Negativserie”. Unser 2006er Jahrgang in der Meldeklasse 2 (MK 2) lag bereits gegen 2005er/2006er Jungs und Mädchen “der Akademiker” mit 6:2 nach ca. der Hälfte der Spielzeit vorne. Ein sicher geglaubter Vorsprung. Strafzeiten und fehlendes Zusammenspiel brachte aber das Team von FASS zurück ins Spiel. Hinzu kam, dass ein Spieler unserer Gäste nicht zu stoppen war und nahezu im Alleingang sieben Tore schoss. Als unsere Preussen sich schon im Penaltyschießen gesehen hatten, machte der FASS Nachwuchs den Sack zu und siegte 8.7.

Nur wenige Stunden später saß unser Preussen-Kleinschülerteam, verstärkt um unsere 2005er Jungs, im Bus nach Weißwasser. Mit der Niederlage und wenig Schlaf im Gepäck rechneten nur wenige beim Tabellenführer der MK 1 mit einem Sieg der Charlottenburger Jungs. Aber anders als erwartet folgte ein kämpferisches Spiel und ein Hin und Her der Führung. Fast identisch zum Vortag schlug das Pendel zugunsten der SG Weißwasser/Niesky auch erst ganz zum Schluss des Spiels. Der 9:8 Siegtreffer des Gastgebers fiel erst in der 58. Minute. Frust machte sich zunächst breit, aber nach und nach auch Stolz über eine tolle Leistung des ECC Preussen.

Mit Beginn des ersten Wochenendes im Advent wollte man gegen die Eisbären Juniors (2006er Jahrgang) an das gute Spiel von Weißwasser anknüpfen. Aber drei schnelle Tore der Eisbären in den ersten drei Minuten nahm gleich unserem ECC Nachwuchs im Welli den Schwung. Mit einem 5:1 Vorsprung der Gastgeber wollte es der ECC noch einmal wissen. Es wurde gut verteidigt und gestürmt, aber der Puck wollte an diesem Samstagnachmittag trotz bester Chancen nicht ins Eisbären Tor. So konnten die Eisbären Jungs und Mädchen den Vorsprung auf 7:1 ausbauen. Im letzen Drittel saß der Stachel der Enttäuschung tief. Strafzeit über Strafzeit und schwere Beine bei den Preussen sorgten endgültig für klarste Verhältnisse. Am Ende stand ein 15.1 auf der Anzeigetafel.

Ohne wesentliche Veränderungen wurde der 1. Advent eishockeyspielend in Dresden bei den Eislöwen begangen. Jetzt sollte der Start nicht “verschlafen” werden. Mit neuem Schwung und Kombinationsspiel wurde der Eislöwennachwuchs überrascht. Bis zur 25. Minute erarbeitete sich der ECC Preussen eine 5:2 Führung. Nervosität auf Seiten des Dresdner Teams war zu erkennen. Diese steckten aber nicht auf und drehten das Spiel noch im zweiten Drittel. Mit 6.5 für Dresden ging es ins dritte Drittel und zwei schnellen Toren in drei Minuten machte die Hoffnung unserer Jungs aus Berlin zunichte. Am Ende stand ein 11:6. Ein sicherlich an diesem Nachmittag ein wenig zu hohes Ergebnis für ein über weite Strecken überzeugendes Spiel unserer ECC Kleinschüler.

Fazit: Das zweite Adventwochenende  steht vor der Tür und mit zwei MK 1 Spielen gegen Erfurt und Dresden stehen wieder schwere Spiele auf dem Plan. Gute Ansätze waren in fast allen Spielen vorhanden, die Jungs können das und die Moral stimmt, dann kommt auch sicher das Erfolgserlebnis zurück!”

Autor: Heiko Diehl  Mannschaftsbild: Malte Achtnicht