Erfolgreicher Start in die Saison für die Kleinschüler

Nach dem Sieg der MK2 bei SG Leipzig / Chemnitz (7:1), gelingt dem ersten Team der Kleinschüler ein Sieg gegen die Eisbären. Unser Preussen-Team fuhr in Bestbesetzung nach Hohenschönhausen. Den Eisbären fehlte ihre erste Reihe, es unterstütze deren Knaben-Team. Die 2007er-Bären bekamen gegen die Preussen mehr Eiszeit. Die Charlottenburger Jungs legten rasant los. Bauten enormen Druck auf und gaben die Scheibe nicht her. Schnell erzielten sie das erste und zweite Auswärtstor. Konzentriertes Positionsspiel in der Abwehr und ein schnelles Umschalten in die Offensive führten zu weiteren schnellen Toren. Das sehr gute Zusammenspiel der Preussen sicherte hinten die Null und belohnte unser Team am Ende des ersten Spielabschnitts mit sechs Auswärtstoren. Kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels gelang unseren Jungs das 7:0 und man hätte glauben können, dass es so weitergeht. Wahre Eisbären geben sich nicht so schnell geschlagen, und geben nochmal alles auf dem Eis. Mit der 7:0 Führung im Rücken und einem sich aufbäumenden Gegner, konnten unsere Jungs nicht an die sehr gute Leistung des ersten Abschnitts anschließen. Nur konsequent fielen die Anschlusstreffer Nummer 1 und 2. Die Bären belohnten sich und gewannen das zweite Drittel mit 3:2. Die letzten 20 Spielminuten zeigten die Eisbären wer Herr in Hohenschönhausen ist. Die Preussen fanden nicht mehr zurück ins Spiel. Dank der dann doch überragenden Leistung des ersten Drittels  gelang unserem Team mit 8:5 die ersten 3 Punkte der noch jungen Saison nach Charlottenburg zu entführen. Schon am 01.Oktober 2017 treffen beide Teams erneut im „Welli“ aufeinander und können sich erneut miteinander messen.

Autor: Lars Wilhelms

post

Kleinschüler Kick OFF beim EHC Erfurt

 

Unser Team der KS- MK 1 ist vergangenes Wochenende der Einladung des EHC Erfurt gefolgt und hat die Turnierteilnahme als Kick-Off für die neue Saison genutzt.

Mit dem Schwung aus dem Tschechien-Camp haben unsere Jungs schnell in das Spiel gegen die Hannover Indians gefunden. Eine geschlossene Preussen-Teamleistung und eine noch im Aufbau befindliche Hannoveraner Mannschaft ließen am Ende ein 14:0 auf der Anzeige leuchten.

Der zweite Gegner kam aus Hamburg. Der Molot EC Hamburg zeigte von Beginn an, dass er nichts zu verschenken hat. Eine zunächst ausgeglichene und kampfbetonte Begegnung. Dass es nach dem ersten Drittel 3:3 stand, war nicht zuletzt auch der Verdienst unseres Goalies, Im zweiten Spielabschnitt fand unser Team jedoch keine Mittel, den dann überlegenen Molots etwas entgegenzusetzen. Die Gegentore Nummer 4 und 5 fielen in wenigen Augenblicken. Eine zuvor doch sehr kurze Nacht in der Jugendherberge machte die Beine unserer Jungs schwer. Nach 40 Minuten mussten die Preussen sich mit einem 3:10 geschlagen geben.

Der Besuch der Erfurter Altstadt war da eine willkommene Ablenkung. Krämerbrücke und Domplatz wurden in Preussen-Farben erkundet.

Am Sonntag war unser Ziel Platz 3. Hierfür galt es, die Luchse aus Lauterbach zu schlagen. Und genau diese waren zu Spielbeginn hellwach. Legten das 1 und 2 zu Null vor. Jetzt war der Teamgeist gefragt. Gegenhalten, kämpfen, wach werden. Unsere 2006’er behielten die Ruhe und wurden belohnt. Dem 1:2 folgte schnell der Ausgleich. Die Gegentreffer zeigten ihre Wirkung und unsere Jungs bekamen das Spiel zunehmend besser in den Griff. Dem 3:2 folgten 5 weitere Treffer. Endstand 8:3 für die Preussen. Platz 3. Mit dem Pokal für die Heimreise, zwei Siegen, einer Niederlage gegen den Turniersieger, lässt sich in die Saison starten.

.

WhatsApp Image 2017-09-12 at 20.32.55

Unser Team wächst zusammen. Müde aber gestärkt ließen sich die Preussen von der Deutschen Bahn in die Hauptstadt fahren. Bereit für das erste ODM-Spiel gegen die Eisbären am 24. September.

 

Foto/Autor: Lars Wilhelms
Pressestelle ECCPreussen/ Kleinschüler
post

ECC Kleinschüler in der Sportarena Tremosna

 

Nach der Phase des Sommertrainings um die Eishalle P09 herum, ging die Eissaison für die Kleinschüler gleich kraftvoll los. Ein Blick auf die Eisfläche zeigte intensives Training in kleinen Gruppen, fünf Trainer korrigierten die Bewegungsabläufe der Kinder. Unter der strengen Leitung von Bob Kratochvil, Jiri Jonak, Antonin Marik, und natürlich unserer eigenen Trainer Christian Milhan und Mikko Pietola, absolvierten die Kinder die Übungen.

Unsere Kleinschüler waren zur Saisonvorbereitung in die geräumige und kalte Halle (super Eis!) drei Kilometer nördlich von Pilsen gereist. Auf dem Trainingsplan standen täglich zwei Eiszeiten und zwei Off-Eis Einheiten, unterbrochen nur vom Mittagessen und einer kurzen Pause im Hotel Sport Zruc. Dort wurden die Kinder, Trainer und Betreuer zu aller Zufriedenheit versorgt (Danke an Robert, Sandy und Nicole!).

Außer dem obligatorischen Fußballmatch am Abend gab es einen Fußmarsch zum Flugzeugmuseum, dutzende Maschinen dicht gedrängt unter freiem Himmel, und eine weitere Athletik-Einheit am und im See.

Das Camp war ein toller Erfolg für alle Beteiligten, die Kinder lernten und hatten Spaß, das Team wuchs weiter zusammen. Unser großer Dank gilt der Organisatorin Julia Milhahn. Essentiell wichtig war auch die tschechischsprachige Hilfe von Eva Zvolankova!

post

ECC Preussen Kleinschüler mit Saisonfinale in Crimmitschau

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen starteten unsere ECC Preussen Berlin Kleinschüler zum Saisonfinale nach Crimmitschau. Das heutige Auswärtsspiel und zugleich letztes Spiel der Saison war von der ersten bis letzten Minute ein Krimi. Trotz Chancenüberlegenheit unserer Charlottenburger Jungs, konnte der Nachwuchs der SG Crimmitschau / Schönheide das erste Drittel mit 3:2 für sich entscheiden. Im zweiten Drittel folgte stets nach dem Ausgleich der Preussen die erneute Führung des Sachsen. Zu Beginn des dritten Drittels bauten die Gastgeber die Führung auf 7:5 aus und sahen schon aus wie der sichere Sieger. Was folgte war ein spätes aufbäumen unserer Preussen. Mit drei Tore in fünf Minuten drehten unsere ECC Kleinschüler das Spiel und gingen ihrerseits mit 7:8 in Führung. Doch zwei Strafzeiten unserer Preussen in der Endphase brachte Crimmitschau wieder ins Spiel. Die Folge war der erneute Ausgleich und drei Minuten vor Ende die Führung, die trotz erneuter Drangphase unserer Preussen dem Heimteam nicht mehr zu nehmen war. So mussten unsere Jungs die Heimfahrt nach Berlin mit einer knappen 9:8 Niederlage antreten.

Fazit: Leider kein Sieg zum Abschluss, aber erneut ein spannendes und über lange Phasen technisch gutes Spiel. Darauf kann man aufbauen. Jetzt folgt das Sommertraining, ein Team-Trainingscamp mit vielen Eiszeiten im August und dann die neue Saison! Wir freuen uns drauf.

Bleibt am Ende nur noch ein großes Dankeschön an unsere Trainer, Mannschaftsleitung und Betreuer für Eure super Arbeit und den Einsatz für unsere Kids. Macht weiter so! Danke.

Autor: Heiko Diehl

post

ECC Preussen Kleinschüler mit 3. Sieg in Folge gegen Eisbären Berlin

Drei Spiele, drei Siege gegen die Eisbären Juniors Berlin lautet die Bilanz der ECC Preussen Berlin Kleinschüler.

Auch am heutigen Sonntag konnten die Charlottenburger Mädels und Jungs einen Sieg im letzten Heimspiel der Saison einfahren und damit den Schwung der letzten Wochen fortsetzen. Im ersten Drittel sah es aber nicht danach aus, dass das intensive Training der letzten Wochen von Erfolg gekrönt sein würde. Mit 0:4 lag man nach wenigen Minuten hinten. Aber der Anschlusstreffer kurz vor der Pause machte Mut. Das zweite Drittel gehörte nur einem Team, unseren Preussen! Diese Spielperiode ging mit 7:2 an unseren ECC. Vor dem letzten Drittel wurde nicht nur der Vorsprung der Eisbären aufgeholt, sondern man zog mit einer 8:6 Führung in das letzte und entscheidende Drittel. In der Schlussphase wurde es noch einmal sehr spannend. Jetzt konnten die Eisbären Junior zum 8:8 ausgleichen. Doch direkt im Gegenzug wurde die Antwort durch unsere Preussen mit dem Tor zum 9:8 gegeben. Die Führung wurde erfolgreich über die Zeit gerettet.

Fazit: Der dritte Sieg (2 X in der Meldeklasse 1 und 1 X  in der Meldeklasse 2) gegen unsere Nachbarn zeigt, was möglich ist. Toller Endspurt und nächste Woche hoffen wir auf einen erfolgreichen Saisonabschluss in Crimmitschau.

Autor: Heiko Diehl

post

ECC Preussen Kleinschüler mit beeindruckenden Siegen

An den beiden letzten Wochenenden gab es zwei Siege für die Preussen Kleinschüler in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft.

Dreimal innerhalb 9 Tage musste man in die Ferne reisen. Die erste Auswärtsfahrt führte unseren ECC Preussen Berlin Nachwuchs am Samstag den 4. März 2017 in das Kunsteisstadion nach Crimmitschau. Gleich zu Beginn konnten die Charlottenburger Jungs und Mädchen in Führung gehen und zwischenzeitlich einen drei Tore Vorsprung herausarbeiten. Bis vier Minuten vor Ende führte der ECC Preussen mit 3:6, aber dann folgte noch ein Kraftakt und zwei Tore für die Sachsen. Doch die letzten 90 Sekunden verteidigte unser Berliner Nachwuchs eisern und sicherte sich einen nicht unverdienten 5:6 Sieg.

Nach später Rückkehr musste unser für dieses Spiel stark verjüngte ECC Kleinschülerteam am frühen Morgen des nächsten Tages erneut auf das Eis. Gastgeber für das Spiel in der Meldeklasse 2 war FASS Berlin, die mit einer durchschnittlich älteren Mannschaft aufliefen. Das Mehr an Erfahrung bei FASS und das anstrengende Spiel vom Vortrag in den Knochen bei den Preussen, brachten heute den Ausschlag für den FASS Nachwuchs. Endstand 8:5.

In der Meldeklasse 1 sollte beim Auswärtsspiel am letzten Sonntag (12. März 2017) gegen Erfurt erneut ein Sieg her. Gesagt getan. Mit Energie und Spiellust ging es zur Sache. Unser Preussennachwuchs machte sofort deutlich, dass diese drei Punkte mit in den Bus nach Berlin genommen werden sollten. Nach 29 Sekunden war es schon so weit. Ein Schuss und ein Tor für den ECC Preussen. Was folgte war wohl das beste Drittel der Saison. Nach zwanzig Minuten wurden 6 Tore für Berlin and 0 Tore für Erfurt auf der Spieluhr angezeigt. Auch die beiden folgenden Drittel entschieden mit 1:4 und 2:3 unsere Charlottenburger Jungs und Mädchen für sich. Mit drei Punkten und einem 13:3 Sieg ging es zurück in die Hauptstadt.

Fazit: Am Ende der Saison kommt unser Team noch mal richtig in Schwung. Gute Vorzeichen für die neue Saison!

post

Preussen Kleinschüler siegen auch in der MK 2 über Eisbären

 

Nach der Niederlage im letzten Auswärtsspiel in der Meldeklasse 1 gegen den Nahwuchs aus Weißwasser stärkte sich unser Kleinschülerteam auf Einladung unseres Vorstandsmitglieds Ferdinand Langenkamp. Im Schokoland “Confiserie-Felicitas” wurde bei feinster Trinkschokolade  und Pralinen Kraft getankt und in der zurückliegenden Woche durch intensives Training in Energie und Leistung umgesetzt. So vorbereitet und mit einem deutlich verjüngten Team ging es Samstag mit einer Mischung aus Spielern der Jahrgänge 2006 und 2007 gegen die Eisbären Juniors in der Meldeklasse 2 der ODM.

Im ersten Drittel standen sich beide Teams “in Augenhöhe” gegenüber, es vielen Tore auf beiden Seiten und mit 4:4 nach zwanzig Minuten ging es in die erste Pause. Im zweiten Drittel konnten sich unsere Charlottenburger Jungs durch einen Doppelschlag in der 24. Minuten eine Führung erarbeiten, die sie bis Ende des Drittels auf 8:5 ausbauten. Im letzten Drittel drehte sich zunächst das Blatt und nach drei Toren des Eisbären Nachwuchses gelang unseren Gästen der Ausgleich. In den letzten drei Minuten konnten unsere Preussen Kleinschüler durch vier Tore im 30 Sekunden-Takt den Schlusssprint für sich entscheiden. Endstand 12:8 für den ECC Preussen.

Fazit: In der Abwehr bleibt noch “Platz nach oben”, aber vorne läuft es gut. Jetzt freuen wir uns auf den Endspurt der Saison!

Autor: Heiko Diehl

post

Preussen Kleinschüler besiegen Eisbären Juniors

Zum Kleinschülerspiel in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft hatte unser Trainergespann die Qual der Wahl. Mit zwei Torhütern und 18 Feldspielern sollte heute der Aufwärtstrend des ECC Preussen Berlin der letzten Wochen fortgesetzt werden. Diesem Anspruch wurden unsere Charlottenburger Jungs und Mädchen auch gerecht. Die ersten 15 Minuten konnten Trainer, Betreuer und Zuschauer ein technisch hochwertiges und schnelles Spiel und eine Dominanz der Preussen sowie das verdiente 1:0 sehen. In der Endphase des 1. Drittels verschärften die Eisbären Juniors das Tempo und schafften vor der ersten Pausensirene noch den 1:1 Ausgleich. Gleich zu Beginn des 2. Drittels drehte der ECC Preussen Nachwuchs noch mehr auf, stand in der Verteidigung sicher, spielte gut und schnell nach vorne und schossen in der 24. und 25. Minuten zwei Tore. Der 3:1 Vorsprung wurde zunächst souverän bis in die 30. Minute verteidigt. Was folgte war ein erneuter Sturmlauf der Eisbären und Strafen auf Seiten der Preussen. Eine Minute vor Ende des 2. Drittels konnten die Jungs und Mädchen aus Hohenschönhausen auf 3:2 verkürzen. Das letzte Drittel war an Spannung kaum zu übertreffen. Zunächst konnten die Eisbären Juniors den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Chancen gab es anschließend auf beiden Seiten. In der 57. Minuten gelang es aber den Preussen eine Vorentscheidung und das Tor zum 4:3 zu erzielen. Was folgte war eine Auszeit der Eisbären Berlin, die Herausnahme des Torhüters zugunsten eines 6. Feldspielers und der erfolglose Versuch noch einmal den Ausgleich zu schaffen. Am Ende jubelte unser ECC Preussen Berlin Nachwuchs über den Sieg im immer jungen Lokalderby.

Fazit: Aufschwung fortgesetzt und einen verdienten Sieg mit einem großen Kader und toller Mannschaftsleitung eingefahren! Gratulation so kann es weitergehen.

Autor: Heiko Diehl Foto: Stefan Eckebrecht

post

Preussen Kleinschüler knapp an Punkten vorbei

Am Sonntag den 5. Februar 2017 stand das Spiel gegen die SG Chemnitz/Leipzig im “Openair” Stadion in Neukölln/Berlin an. Die vorherigen Partien gegen die Gäste aus Sachsen waren immer hart umkämpft in dieser Saison, so auch an diesem Morgen. Die Kleinschülerteams von Preussen Berlin und Chemnitz/Leipzig lieferten sich einen “harten Fight”. Die Anfangsphase konnten die Sachsen für sich entscheiden und gingen mit 0:1 in Führung. Doch der Preussennachwuchs gibt niemals auf. Eine super Torwartleistung und verstärkter Druck nach vorne führte zum Ausgleich durch den ECC noch vor der ersten Pause. Das zweite Drittel konnte die SG Chemnitz/Leipzig für sich entscheiden und so mussten die Preussen mit einem 2:4 in das letzte und entscheidende Drittel starten. Jetzt spielten sich die Berliner viele Chancen heraus und waren das spielbestimmende Team. Folgerichtig wurde der Rückstand bis sieben Minuten vor Schluss aufgeholt werden und es folgte anschließend ein Überzahlspiel zugunsten unserer Charlottenburger Jungs. Die Führung wollte aber nicht gelingen. Auf der anderen Seite nutzten die Gäste aus Sachsen zwei Überzahlspiel, um zunächst wieder in Führung zu gehen und um den erneuten Sturmlauf der Preussen abzuwehren. Am Ende standen vier Tore für die Preussen und fünf  Tore für die SG Chemnitz/Leipzig auf der Anzeigentafel.

Fazit: Unsere Jungs zeigten einen tollen Kampfgeist und hätten Punkte verdient gehabt!

Autor: Heiko Diehl

post

ECC Kleinschüler erringen drei Punkte im Schnee

Nach der 2:6 Niederlage in der Meldeklasse 1 in der Ostdeutschen Meisterschaft im Abendspiel bei der SG Crimmitschau / Schönheide, mussten die Kleinschüler des ECC Preussen nur wenige Stunden nach Rückkehr in Berlin im Freiluftstadion bei starkem Schneefall in Neukölln am Sonntag 15.02.17 auf das Eis. Aber gegen die SG Halle / OSC Berlin war von Müdigkeit keine Spur. Im Gegenteil, die Charlottenburger Jungs machten dort weiter, wo sie im letzten Drittel in Crimmitschau aufgehört hatten (2:0 für den ECC Preussen), mit einem siegreichen 1. Drittel, welches der ECC 5:2 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Drittel konnten die Jung-Preussen die Führung bei Schneetreiben auf 9:4 ausbauen. Wer dachte, dass die Charlottenburger müde werden würden, der hat vergessen, dass unsere Preussen niemals aufgeben. Was folgte war ein Schützenfest im letzten Drittel. Tore im Minutentakt, zehn für den ECC und drei für Halle / OSC. Am Ende des Spiels stand es 19:7 für die Preussen Berlin.

Fazit: Vier siegreiche Drittel, drei Punkte und Moral auch unter schwierigen Bedingungen gezeigt. Weiter so Jungs!