post

Weiter geht es…

Landesliga aktuell…
Neuigkeiten über Spieler und Spiele…

Das Jahr 2018 ist noch ganz frisch und trotzdem gibt es schon einiges zu berichten in Sachen Spielverlegungen und zum Genesungszustand der verletzten Spieler.
Fangen wir erst einmal damit an, dass das Team die Weihnachtsfeiertage und den Rutsch ins neue Jahr gut überstanden haben.
Die kleine Pause über die Feiertage wurde von jedem gut genutzt um sich zu erholen und um kleinere Verletzungen auszukurieren. Nun ist die freie Zeit wieder vorbei und es wird auch schon wieder Trainiert. Auch zwei von unseren drei Verletzten sieht man wieder auf dem Eis.
D. Bröhl, der sich beim Spiel gegen den OSC am Knie verletzte dreht schon wieder ein paar lockere Runden auf dem Eis. Der zweite im Bunde, C. Mordelt, der sich bei der Schneeschlacht gegen den BSG Eternit an der Schulter verletzte steigt schon wieder zu 90 Prozent ins Mannschaftstraining ein und mal schauen ob wir ihn beim Spiel am kommenden Sonntag auf dem Eis sehen. Der dritte ist leider noch nicht so ganz wieder fit, A. Kloster brach sich im Spiel gegen den OSC nach einem Foul den Arm. Die Operation ist gut verlaufen und er ist auf dem Weg der Besserung, allerdings ist die Saison für ihn wahrscheinlich gelaufen. Auf diesem Weg weiterhin gute Besserung. So viel zum aktuellen Stand der Verletzten Spieler.
Kommen wir nun zu den Verlegungen.
Das erste Spiel des neuen Jahres am kommenden Sonntag gegen die Berliner Bären, wird von 15:30 Uhr auf 10:30 Uhr verlegt. Die Spielstätte (Eissporthalle am Glockenturm/P09II) bleibt die selbe. Das Team hofft trotzt der frühen Zeit einige Fans bei diesem Spiel zur Unterstützung zu sehen.
Eine weitere Spielverlegung betrift das Topspiel gegen die Eisbären Juniors Berlin, dieses Spiel wurde vom 03.02.18, 19:00 Uhr, P09II auf den 11.03.18, 16:00 Uhr und in die Halle eins verlegt. Weitere Infos zu diesem Spiel kommen in den nächsten Wochen.
Das war es dann erst mal. Wir wünschen Euch einen guten Start in die Woche.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
post

Jahresrückblick der Meister.

Landesliga aktuell…
Das Jahr 2017 geht so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Also ist es Zeit für ein kleines Resümee der bis jetzt gespielten Saison.
Halbzeit für das Landesligateam der Preussen…
Der Start in die Saison 2017/18 verlief recht holprig für das Team um Kapitän Pascal Heinze. Konnte man im ersten Spiel gegen FASS Berlin n.P. noch zwei Punkte retten, gab es in Spiel zwei gegen den ASC Spandau gleich mal was auf den Schnabel. Einige stelten sich die Frage, “Ist die Mannschaft nach dem Titel-Hattrick satt und kommt nur noch zum Kringel drehen auf`s Eis?” Niemals, dass Rückspiel gegen den Vorstadtclub wurde hoch gewonnen und anschließend der Lieblingsgegner, die Clubberer vernascht. Am 11.11. musste im Bezirksduell der SC Charlottenburg dran glauben, aber in Gedanken waren die Akteure schon einen Tag weiter. Das einzig wahre Derby gegen die Eisbären erlebte eine Renaissance. 1400 Zuschauer (Rekord für ein Spiel in der Landesliga Berlin) wollten sich diese Delikatesse nicht entgehen lassen. Zwar musste man die Punkte in HSH lassen aber für die Spieler war es ein tolles Erlebnis.
Gut erholt zeigte sich das Team eine Woche später gegen die bis dahin ungeschlagenen Berliner Bären. Der letztjährige Finalgegner wurde souverän in die Schranken verwiesen. Es folgten noch drei Siege gegen die BSG Eternit im Hin- und Rückspiel sowie gegen die Hirsche im letzten Punktspiel des Jahres. Ein 20:0 stand nach Spielschluss gegen den OSC auf der Anzeigetafel.
Mit acht Siegen und zwei Niederlagen verabschiedet sich die Mannschaft von Head Coach Andreas Engelberg als Tabellenführer ins Jahr 2018.
Am 14.Januar 2018 geht es gleich zu Beginn mit einem Knaller weiter. Die Berliner Bären brennen auf Revanche.
Hier noch ein paar Zahlen.
Statistik:
Tabellenführer Punkte 23
Torverhältnis 77:31
Torschütze: Unsere #71 Marcel Heinze, 19 Treffer
Höchster Saisonsieg 20:0 (Zur Zeit höchster Sieg der Liga)
Zuschauermagnet auswärts 1.400

Die Crew der Landesliga wünscht allen Preussen besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Autor:JM.
Foto: Markus Hoffmann.

post

Höchster Sieg der Liga.

Landesliga aktuell…
Game Report…
WOW, das Spiel ist aus und unsere Preussen zerstören den OSC Berlin mit einem Endergebnis von, haltet euch fest, 20:0!!
Das müsste das höchste Ergebnis dieser Saison in der Landesliga Berlin sein.
Leider verletzten sich zwei unserer ECC Jungs bei diesem Spiel.
Gute Besserung an unsere #18 D.Bröhl der sich das Knie verdreht hat und schnelle Genesung an dieser Stelle ins Krankenhaus an unsere #13 A.Kloster, er brach sich bei der Landung nach einem Foul den Arm.
Jetzt geht es erst ein mal in die Weihnachts/Neujahrspause.
GW an das Team, gute Besserung an die beiden Verletzten und allen morgen einen schönen dritten Advent.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.

post

GAMEDAY vs. OSC Berlin

Landesliga aktuell…
ECC Preussen vs. OSC Berlin

Samstag, 16.12.17
19.00 Uhr, Eissporthalle am Glockenturm P09II (Außenfläche)

Servus Preussen Fans, was ist heute, genau, GAMEDAY…
Unsere Jungs treffen heute um 19:00 Uhr in heimischer Halle auf den OSC Berlin.
Es wird noch mal schwer, denn auch im letzten Spiel des Jahres hat Head Coach Andreas Engelberg krankheitsbedingt mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Also braucht unser ECC um so mehr Eure Unterstützung! Kommt vorbei und macht noch mal so richtig Lärm.
Der Eintritt ist wie immer Frei! Wir sehen uns nachher in der Halle.
Das Team wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Berliner Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Foto: Google.
 
post

Letztes Spiel des Jahres.

Landesliga aktuell…
Vorbericht zum Spiel gegen den OSC Berlin.

ECC Preussen vs. OSC Berlin
Samstag, 16.12.17
19.00 Uhr Eissporthalle am Glockenturm P09II (Außenfläche)

Oh je, ausgerechnet gegen die punktlosen Hirsche muss das Team von Head Coach Andreas Engelberg im letzten Punktspiel 2017 ran. Preussen und die Underdogs ist eine a never ending story? Also ist nochmal volle Konzentration auf diese Begegnung angesagt damit das Punktepolster weiter angefüttert wird. Mit einem Sieg nach 60 Minuten würde man sich als Tabellenführer ins Jahr 2018 verabschieden. Na wenn das mal kein Ansporn ist.
Die treuen Fans der Preussen werden ihr Team wieder lautstark unterstützen, weil… ONE TEAM ,ONE MISSION… mit dem 7. Mann im Rücken hat noch lange nicht genug.
Schauen wir mal kurz ins neue Jahr…
Im ersten Spiel des neuen Jahres wartet gleich ein Knaller auf den Titelverteidiger. Die Berliner Bären sind am 14.01.2018 der Kontrahent. Aber jetzt heißt es erstmal am Samstag drei Punkte zu holen. Wir sehen uns in der Halle.
Der Eintritt ist FREI!
Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Autor:JM.
Foto: Markus Hoffmann.

post

Rückspiel gegen Eternit.

Landesliga aktuell…
Vorbericht zum Rückspiel gegen den BSG Eternit.

ECC Preussen vs. BSG Eternit Sonntag
Sonntag, 10.12.2017
16:00 Uhr Paul-Heyse-Stadion

Parallel zum Spiel unserer Oberliga Mannschaft tritt das Team von Head Coach Andreas Engelberg zum Rückspiel gegen die BSG Eternit an. Letzte Woche konnten die Betriebssportler im Schneegestöber mit 4:2 bezwungen werden. Die drei Punkte auf der Habenseite zählen, alles andere wird der Coach seinen Jungs gesagt haben. Der Anspruch des Teams an sich selbst bei diesem Spiel muss einfach ein klarer Erfolg sein.
Der Kader ist sowohl in der Breite als auch Tiefe top besetzt, das muss auch gegen einen Underdog auf das Eis gebracht werden. Also lasst es zur besten Kaffeezeit anständig krachen. So genug der Worte, entscheidend ist das, was auf dem Eis passiert! Das Team der Preussen freut sich auf das Spiel und hofft auf lautstarke Unterstützung am Rande der Bande. Der Eintritt ist wie immer FREI.
Hier noch die Infos zur Spielstätte: Diese Halle liegt versteckt hinter/neben dem Velodrom. Anfahrt Öffentliche Verkehrsmittel Mit der S-Bahn Landsberger Allee, dann den Ausgang Richtung Velodrom/Schwimmhalle nehmen, dort nach rechts auf dem Weg lang und ganz hinten nach links hoch. 50m weiter ist rechts der Eingang zum Sport-Gelände. An der Danziger Str./Paul-Heyse-Str. hält die Tramlinie M10. Von dort aus sind es fünf Minuten Fußweg über die Paul-Heyse-Str. bis zum Eisstadion.

Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.
Pressestelle ECC Preussen/Landesliga.
Autor: JM.

post

Unter freiem Himmel.

Landesliga aktuell…
Vorbericht zum Spiel BSG Eternit – ECC Preussen.

BSG Eternit vs. ECC Preussen
Sonntag 03.12.17
14.00 Uhr Eissportfläche Neukölln

Mit breiter Brust geht das Team von Head Coach Andreas Engelberg in die Begegnung gegen die Betriebssportler. Nach dem Sieg gegen die bis dahin ungeschlagenen Berliner Bären hatte das Landesligateam der Preussen ein Wochenende Pause. Also dürften die Jungs mächtig heiß auf Eis sein.
Der Gegner hat aus den bisherigen sechs Partien lediglich einen Punkt ergattern können und dürfte unter Pflichtaufgabe fallen. Aber mit der Pflicht hat der Titelverteidiger vom Glockenturm so seine Probleme. Dennoch sollte in diesem Match nichts anbrennen und der aktuell dritte Tabellenplatz gefestigt werden.
Hier nochmal ein paar Hinweise für die Fans, welche sich mit den Gegebenheiten im Stadion Neukölln nicht oder nur unzulänglich auskennen: Eisstadion Neukölln Oderstr. 182 12051 Berlin–Neukölln. Das Eisstadion im Sportpark Neukölln ist das einzige für den Ligen-Spielbetrieb zugelassene Stadion in Berlin, welches nicht überdacht ist. Es gibt hier nur Stehplätze für die Zuschauer, diese sind immerhin überdacht. Also zieht euch warm an.
Das Landesliga-Team der Preussen freut sich auf das Spiel und auf lautstarke Unterstützung ihrer Fans von den Rängen. Der Eintritt ist wie immer FREI.

Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga
Autor: JM.

post

Preussen beenden Siegesserie des ERSC.

Landesliga aktuell…
Spielbericht zum Spiel gegn den ERSC Berliner Bären.

ERSC Berl. Bären vs. ECC Preussen
Samstag, 18.11.17
19:30 Uhr Eissporthalle am Glockenturm
1:2/1:1/1:2    Endstand 3:5

Sie gingen als Underdog in dieses Spiel… und am Ende beendeten sie die Siegesserie des ERSC.
Wer sich das Spiel zwischen unseren Preussen und dem ERSC am Samstag Abend entgehen lassen hat, hat eine Menge verpasst. Man konnte gut sehen warum ein tiefer Kader so wichtig ist. Head Coach Andreas Engelberg musste bei diesem Spiel Krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten, doch die Spieler die da waren hatten es in sich. Sie haben alles gegeben, gekämpft, geschwitzt, geblutet und sich am Ende mit einem Sieg belohnt.
Schauen wir rein ins erste Drittel. Los geht´s…
Unsere Preussen machten von Anfang an gleich viel Druck und konnten sich gute Chancen erarbeiten. Sie waren immer nah am Gegenspieler und störten die Angriffe des Gastgebers früh, so das der ERSC nicht wirklich zum Zuge kommen konnte. So waren es auch unsere Preussen die als erstes Jubeln durften. M. Heinze netzte in der achten Minute zum 0:1 ein. Damit hatten die Bären nicht gerechnet, sie dachten sie haben gegen die Eisbären Jr. gewonnen und sowieso alle Spiele bis dato gewonnen und der ECC nicht… und jetzt lagen sie 0:1 zurück. Das war es aber noch nicht. Nur zwei Minuten nach dem ersten Treffer durften unsere Jungs wieder Jubeln und wieder traf M. Heinze das Tor des Gastgebers, diesmal zum 0:2.
In der 13. Minute schaffte es der ERSC sich auch mal durchzusetzen und schoss den 1:2 Anschlusstreffer. Egal dachten unsere Preussen und kämpften entschlossen weiter und brachten immer wieder gute Aktionen auf das Eis, doch rein wollte der Puck in diesem Drittel nicht mehr und so ging es mit einer verdienten 1:2 Führung in die erste Pause.
Auf in die zweite Runde…
Das zweite drittel begann so wie das erste aufgehört hat, mit guten Aktionen und tollem Kampfgeist unserer Preussen. Der ERSC änderte jetzt seine Taktik und stellte oft einen “Hänger” an unserer Blauen Line ab um so einen schnellen Konter zu erspielen. Dies gelang aber nur selten und wenn doch waren unsere Verteidiger und unser Torwart zur Stellen.
Lange viel kein Tor, trotzt guter Chancen wollte das Ding einfach nicht rein, bis zur 36. Minute. Unsere Preussen in Überzahl, S. Roubicek an der Scheibe, er wartet, er schaut, sieht die freie Ecke und Netzt das Ding ein, 1:3 für unseren ECC. Der ERSC spielte weiter auf Konter und diesmal gelang er auch, der erneute Anschlusstreffer für den Gastgeber. Viel gab es im zweiten Drittel nicht mehr zusehen, außer den Willen und die Entschlossenheit in den Augen unserer Preussen dieses Spiel zu gewinnen. In der Pause gab es durch den Trainerstab noch den letzten Feinschliff.
Im letzten Drittel zeigten der ECC nochmal wie sehr sie dieses Spiel gewinnen wollten und machten von der ersten Sekunde an Druck und so dauerte es auch nur zwei Minuten bis es beim Gastgeber im Gehäuse klingelte. M. Heinze durfte auch in diesem Spiel einen Hattrick für seine Statistik verbuchen. Es flogen leider keine Caps auf das Eis, wie es bei einem Hattrick im Eishockey eigentlich üblich ist aber das bekommen unsere Fans auch noch hin, denn sie sind die besten Fans der Liga…
Weiter geht´s mit Eishockey. Nachdem Neuzugang M. Wirkus in diesem Spiel einige gute Chancen an das Gestänge vergab, belohnte er sich in der 45. Minute selbst und knallte den Puck ins Tor, 2:5 für unsere Preussen. Das wollte der ERSC nicht so hinnehmen und machte nochmal Druck. Ein Fehler beim Bully im Mittel-Drittel und der Konter für die Bären war da, 3 gegen 2 ging es auf das Tor der Preussen und drin war das Ding. Jetzt stand es nur noch 3:5 und nur noch vier Minuten auf der Uhr, die Zeit lief also gegen den Gastgeber, Bully im Drittel unserer Preussen und die Bären nahmen sogar den Torwart raus für einen sechsten Feldspieler. Sie setzten alles auf eine Karte. Aber unsere Preussen waren hoch konzentriert und ließen keinen Fehler zu, sie gewannen die Bullys und spielten die Zeit sehr gut runter bis die Sirene ertönte. Es war geschafft, man besiegte die bis dato in dieser Saison noch ungeschlagenen ERSC Berliner Bären.
GW an das Team, es war eine Klasse Mannschaftsleistung!
Am kommenden Wochenende ist Spielfrei, jetzt heißt es erstmal ausruhen, kräfte sammeln und für die Verletzten wieder gesund werden.
Das nächste Spiel ist am Sonntag, 03.12.17  dort trifft man um 14.00 Uhr in Neukölln auf den BSG Eternit. Unsere Jungs hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Fans. Der Eintritt ist wie immer FREI!

Die Mannschaft wird unterstützt vom Shop für Sporternährung, dem Supplement-Outlet Berlin und der Kultkneipe, dem Gänsemarkt Spandau.

Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Foto: Markus Hoffmann