post

Berliner Meisterschaft eingetütet

 

01.02.2020 • 19.30 Uhr
Berlin Blues vs. Preussen Berlin
Eissporthalle Charlottenburg

Die spannende Frage vor Spielbeginn im weiten Rund:
Wer ist heute Backup bei Preussen?
Wie zu Beginn der Woche bekannt wurde, schien Morten Braun zu FASS Berlin wechseln zu wollen, was nach anfänglicher Irritation, sich nun auch bestätigte. Laut eigener Aussage in einem Interview bei FASS, war er mit seiner bisherigen möglichen Spielzeit nicht zufrieden und hat sich daher, nach Anfrage durch Oliver Miethke am vergangenen Montag, dazu entschieden den Verein zu wechseln. Wünschen wir ihm, dass er bei FASS im Torwart-Trio seinen Platz findet.

Aber nun zum Spiel.
Daniel Woschei schlüpfte in das Trikot mit der #28. Er brauchte aber nicht eingreifen, da Erik Reukauf keinen Anlass für einen Wechsel gab.
Erik machte seine Sache sehr gut, entschied mehrere eins zu eins Situationen für sich
und war nur mit einem Penalty zu bezwingen.
Es dauerte gut 10 Minuten, bis die Preussen Betriebstemperatur unter die Kufe brachten.
Die Gastgeber hatten mehrere Möglichkeiten um in Führung zu gehen, aber nicht mit Erik Reukauf,
der dem Trainer ganz klar signalisierte:“ Trainer auf mich kannst du dich verlassen, jetzt erst recht“!!!
Simon Braun: “ Erik jetzt alle Spiele machen und wir werden ihn bis aufs Blut schützen“.
In der 15 Spielminute setzte Can Matthäs zu einem feinen Solo an, umkurvte mehrere Gegenspieler und netzte zur
Führung ein. Noch in der selben Spielminute erhöhte Dustin Ludwig auf 0:2.
Im Mittelabschnitt gingen die Gäste im eigenen Haus zunächst sehr fahrlässig mit ihren Chancen um.
So dauerte es bis zur 31. Minute bis Chris Schimming auf 0:3 erhöhte.
20 Sekunden später, Preussen noch beim Jubeln, verkürzten die Blues per Penalty auf 1:3.
Mit dem 1:4 in der 36. Minute sorgte Philipp d`Heureuse für die beruhigende Pausenführung.
Im letzten Drittel trafen dann noch Daniel Volynec und Gregor Kubail mit einem Doppelpack.
Mit diesem auch in dieser Höhe verdientem Sieg bleiben die Preussen im Rennen um Platz 1 nach der Hauptrunde.
Ganz nebenbei haben die Jungs um Trainer Simon Braun die Berliner Meisterschaft errungen.
So sieht die aktuelle Tabelle in der Berliner Meisterschaft aus:

Platz Verein S P T

1. Preussen 7 21 32:10

2.FASS 8 17 36:20

3.Blues 7 5 17:39

4.Eisbären 8 2 16:32

Auch wenn es nur eine kleine Spielerei ist, bestes Berliner Team ist auch nicht zu verachten.

Tore:
0:1 14:01 Min Matthäs
0:2 14:17 Min Ludwig
0:3 30:53 Min Schimming
1:3 31:15 Min Leers (Penalty)
1:4 35:19 Min d`Heureuse
1:5 43:19 Min Kubail
1:6 44:48 Min Volynec
1:7 51:17 Min Kubail

Strafen:
Blues 10 Min
Preussen 6 Min

Zuschauer.
n.b.

Autor: Johannes Maier

ECC Preussen Berlin e.V.