post

DEB U16 Viernationenturnier in Selb

 

vom 06.02.2019-10.02.2019 findet in Selb das Viernationenturnier statt. Schaut man sich die Auswahl der U16-Frauen Nationalmannschaft an, dann sieht man junge Talente aus allen Regionen Deutschlands für den DEB auflaufen. Und mit dabei eine junge Dame aus der Jugend des ECC Preussen Berlin.

Leonie Böttcher, erfolgreich in der Schüler Bundesliga, schnurrt Ihre Schlittschuhe für die DEB Auswahl.
Wir wünschen dem gesamten Team, vor allem aber Leonie, viel Spaß und maximale Erfolge beim Viernationenturnier in Selb.

ECC Preussen Berlin e.V.

post

Preussens Neujahrsturnier der U15

 

Am Mittwoch, den 02.01.2019 fand in der Glockenturmstraße das Neujahrsturnier der U15 des ECC Preussen statt.

Dem Aufruf folgen die Mädchenmannschaft des HSV, die Schamasen aus Usedom und die Spieler der Oder Griffins aus Schwedt, welche alle für einen Tag nach Berlin kamen um gegen einander zu spielen.

Die Mädchenmannschaft wurde unterstützt von unseren vier Preussenmädchen Frida, Kathi, Marie und Leonie. Auch die Oder Griffin konnten mit vier unserer Spieler verstärkt werden. Somit konnten fast alle Preussenspieler der U15 an diesem Turnier teilnehmen.

Mit viel Spaß und guter Laune haben alle Teams im Spielmodus jeder gegen jeden gezeigt, was sie können.

Am Abend standen die Platzierungen fest:

  1. Platz: Preussen Berlin
  2. Platz: HSV Mädchenmannschaft
  3. Platz: Oder Griffins
  4. Platz: Schamasen

Es war ein sehr schönes Turnier, vielen Dank an alle Beteiligten und unsere Gäste.

Autorin/Bilder: H. Vogel

ECC Preussen Berlin e.V.

post

GAMEDAY

Landesliga aktuell…
Es ist Freitag, GAMEDAY.
Unsere Preussen empfangen heute Abend um 19:30 Uhr die Berlin Blueszum Rückrundenspiel im P09 (Haupthalle).
Die Blues wollen in der Tabelle aufrücken um so einen Playoff Platz näher zukommen, dafür müssen sie heute allerdings gewinnen. Und die drei Punkte werden unsere Preussen nicht einfach so abtreten, es verspricht also ein hartes und spannendes Spiel zu werden. Kommt vorbei und unterstützt Euren ECC zahlreich und lautstark.
Wir sehen uns nachher in der Halle. Der Eintritt ist wie immer FREI!

P.s. Denkt daran, dass die “Anreise” zur Halle etwas länger dauern kann. Grund dafür ist, dass kein S-Bahnverkehr zwischen Westkreuz und Spandau besteht.

Presseteam ECC Preussen/Landesliga.

post

Längere Fahrzeiten

Landesliga aktuell…
Verkehrshinweis:
Fans die morgen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Spiel gegen die Berlin Blues kommen wollen müssen sich auf verlängerte Fahrzeiten einrichten. Grund dafür ist, dass der S-Bahnverkehr zwischen Westkreuz und Spandau wegen Bauarbeiten eingestellt wurde, es fahren allerdings Ersatzbusse.
Wir hoffen, dass es trotz dieser Unannehmlichkeiten viele Fans ins P09 schaffen um unsere Preussen lautstark zu unterstützen.
Wir sehen uns morgen Abend, Face Off ist um 19:30 Uhr.
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Bild Quelle: Google

post

Erstes Spiel des Jahres

Landesliga aktuell…

ECC Preussen Berlin vs. Berlin Blues
Freitag, 11.01.19
19:30 Uhr Eissporthalle Charlottenburg

Wie immer Mittwochs unseren Vorbericht zum Freitagsspiel.

Freitagabend…. 19:30 Uhr…. Eishockeyzeit in Berlin….hier sind unsere Preussen.
Ja es gibt wieder Sitzplätze. Gespielt wird nämlich in der Haupthalle im PO9.
Bereits zum Rückspiel gastieren die Berlin Blues am Glockenturm. Das Hinspiel ging mit 6:3 an die Preussen.
Das Team von Headcoach Andreas Engelberg hält stramm Kurs auf die Playoffs (Halbfinale). Noch aber sind in der Hauptrunde acht Spiele zu bestreiten bevor der Showdown dann aber mal so richtig abgeht. Die Berlin Blues sind noch im Rennen um den begehrten vierten Platz in der Tabelle. Um das Konzert der letzten Vier zu erreichen muss man aber auch mal einen raushauen um Boden gegenüber der Konkurrenz gut zu machen. Das wollen unsere Preussen allerdings verhindern. Ein unterhaltsamer Eishockeyabend ist also vorprogrammiert. Kommt am Freitag zahlreich in die Halle und unterstützt Eure Preussen lautstark.
Der Eintritt ist Frei!
Presseteam ECC Preussen/Landesliga
Autor: JM
Design: DF

post

Letztes Spiel des Jahres

Landesliga aktuell…
ECC Preussen Berlin vs. ASC Spandau
Freitag, 21.12.2018
19:30 Uhr Eissporthalle Charlottenburg
Freitagabend…. 19:30 Uhr…. Eishockeyzeit in Berlin….hier sind unsere Preussen.
Zunächst gehen unsere weihnachtlichen Glückwünsche an die Eisbären Juniors, die als Tabellenerster ins Eishockeyjahr 2019 starten. Doch bekanntlich wird die Ente hinten fett und dem Rivalen aus Hohenschönhausen sei eins versprochen: Wir bleiben dran!!!
Das letzte Spiel 2018 findet zur besten Eishockeyzeit in Berlin an einem Freitag in der Haupthalle des PO9 statt. Bereits zum Rückspiel gastieren die Askanier aus Spandau am Glockenturm. Das Hinspiel ging mit 10:2 deutlich an die Preussen. Noch ein Sieg zum Jahresausklang und man kann getrost von einer gelungenen Halbserie bei Preussen sprechen. Das Team von Headcoach Andreas Engelberg ist im Soll und steuert zielstrebig auf die Playoffs (Halbfinale) zu. Der ASC Spandau hat in 10 Spielen bereits 107 Tore schlucken müssen. Ein unterhaltsamer Eishockeyabend mit vielen Toren ist also vorprogrammiert. Kommt morgen Abend zahlreich in die Halle und unterstützt Eure Preussen lautstark.
Der Eintritt ist Frei!
Presseteam ECC Preussen/Landesliga.
Autor: JM.
Design: DF.

post

Preussens U7 bei Ihrer Weihnachtsfeier

 

Weihnachtsfeier unserer kleinen Eishockey-Cracks der U7 und U9. Wir hatten viel Spaß! Während die Kinder Geschenke vom Weihnachtsmann bekamen, konnten sich die Eltern bei Glühwein, Kakao und selbstgebackenen Plätzchen aufwärmen und miteinander plauschen. Auch die Trainer bekamen ein kleines Geschenk, doch sie mussten vorher erst ein Gedicht aufsagen!

 

Ein herzliches Dankeschön auch an Uli und seine Jungs von der Oberliga, die mit aufs Eis gegangen sind!

 

Autorin: Nicole Herlitz

 

ECC Preussen Berlin e.V.

post

Preussen Berlin wählen neuen Präsidenten und danken Rainer Bormann für sein Engagement

 

Am gestrigen Mittwochabend luden die Preussen Berlin zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Nachdem Rainer Bormann, bisheriger Präsident des ECC Preussen Berlin, die Veranstaltung eröffnete, begann man zugleich mit dem wirtschaftlichen Rückblick auf das Geschäftsjahr 2017/2018.

Nach erfolgreicher Abstimmung, ob der Kassenbericht auch in krankheitsbedingter Abwesenheit des Kassenwartes vorgestellt werden sollte, wurden die Geschäftszahlen mündlich vorgestellt. Abschließend erfolgte der Bericht der Kassenprüfer, Hr.Dr. Ferdinand Langenkamp und Herrn Riemer, für den Zeitraum Mai 2017 bis April 2018.

Anhand des Berichtes konnten die Kassenprüfer die Entlastung des Gesamtvorstandes empfehlen, welche durch Abstimmung durch die stimmberechtigten Mitglieder auch erfolgte.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurde nun die sportliche Situation der Preussen vorgestellt. Hierbei konnte René Lörsch, hauptamtlicher Nachwuchstrainer, eine durchaus positive Bilanz für den Nachwuchsbereich ziehen. So sind z.B. die Preussen Berlin, neben den Eisbären, der einzige Verein, die eine U7 Mannschaft in der Lankwitz-Liga aus Berlin stellt. Die U9 spielt erfolgreich mit MK1 und MK2 in der ODM. Ein Wehrmutstropfen ist, dass wir nur eine Mannschaft der U11 mit einem sehr kleinen Kader in der MK1 der ODM aktiv betreiben. Die U13 hingegen stellt wiederum zwei Meldeklassen. Das für den Nachwuchsförderung sehr wichtige 5-Sterne Programm wird auch weiterhin aktiv gestaltet, hier erfolgte bislang noch keine offizielle Prüfung durch den DEB, erste inoffizielle Feedbacks sind jedoch positiv. Im Bereich der Rekrutierung und der Laufschule ist der andrang so hoch, dass mittlerweile mit Wartelisten gearbeitet werden muss. Fazit: Die Preussen Berlin können durchaus von einer sehr guten Nachwuchsarbeit sprechen.

Die Para-Eishockey-Abteilung wurde durch Gregor Kemper näher dargestellt. Zurzeit befinden sich in diesem Bereich 8 aktive Mitglieder. Es zeigt sich zunehmend eine sehr große Akzeptanz in der Berliner Sportpolitik, sind doch die Preussen der einzige Berliner Verein, die eine Para-Eishockey-Abteilung betreiben. Es wird aktiv geplant, die kommende Para-Eishockey-WM nach Berlin, in die Eissporthalle Charlottenburg, zu holen.

Head Coach Uli Egen fasste nun die sportliche Situation der Oberliga zusammen. Zurzeit belegen die Preussen Berlin in der Oberliga-Nord, den letzten Tabellenplatz. Im Moment hat das Team mit 8 verletzten Spielern zu kämpfen, wodurch die spielerischen Möglichkeiten limitiert sind. Eine Verstärkung des Teams ist aktuell aus wirtschaftlicher Sicht nicht möglich. Somit muss das vor der Saison formulierte Ziel, Platz 10 und Play Offs, deutlich und realistisch korrigiert werden. Es wird nun intensiv daran gearbeitet, die Saison nicht als Tabellenletzter abzuschließen. Und dennoch liegt Uli Egen eins sehr am Herzen, der bisher gezeigte Einsatz der Mannschaft ist lobenswert.

Andreas Engelbert, Head Coach der Preussen Landesliga, berichtete voller Stolz von der bisherigen Saison. Aktuell steht die Mannschaft auf Platz 2 der Tabelle. Die Kaderstärke beträgt 30 Spieler und das Interesse an der Landesliga ist ununterbrochen hoch. Die bisherigen Begegnungen konnten alle, stellenweise sehr deutlich, für die Preussen entschieden werden. Einzig die 0:8 Niederlage gegen die Eisbären Berlin, im ersten Hauptstadt Derby der Saison, im Wellblechpalast, war ein Rückschlag für das Team. Die Revanche kommt aber mit Sicherheit und dann vor heimischer Kulisse im „PO9“.

Nach diesen Einblicken in die Arbeit des ECC Preussen Berlin kam es nun noch zu Abstimmungen bezüglich der Anpassung der Satzung, sowie Änderungen der Beitragsordnungen. Alle Änderungsvorschläge wurden durch die Versammlung angenommen.

Holger Wettlaufer, 1.Vizepräsident, stellte nun den Haushaltsplan für 2018/2019 vor. Neben den üblichen bekannten Aufwendungen und Erträgen aus dem Mitgliederbereichen, stellt sich eine deutlich höhere Einnahmeposition im Vergleich zum Vorjahr, dar. Dies konnte mit wesentlich höher geplanten Einnahmen aus dem Bereich Sponsoring begründet werden, welche auch vertraglich schon abgesichert sind. Der Haushaltsplan wurde durch die Mitgliederversammlung angenommen.

Nun war es Zeit für Rainer Bormann, bisheriger Präsident, sich dankbar zu verabschieden. Rainer Bormann trat auf Grund beruflicher und privater Verpflichtungen, von seiner Funktion als Präsident zurück. Diese Verpflichtungen würden dazu führen, dass er das Amt des Präsidenten nicht im notwendigen Umfang ausfüllen kann und dies dient nicht dem Wohl des Vereins. Bezugnehmend auf die Laudatio von Herrn Dr. Ferdinand Langenkamp, bedanken wir uns bei Rainer für sein bisheriges Engagement. War er es doch, der mit einigen wenigen, sich aufmachte, die Tradition der Preussen fortzuführen. Viele Hürden hatte er mit seinen Kollegen des Vorstandes zu bewältigen, vor allem auf politischer Ebene. Rainer ebnete den Weg, den andere nun betreten und weiter ausbauen werden.

Holger Wettlaufer schlug vor, Rainer Bormann zum Ehrenmitglied des ECC Preussen Berlin e.V. zu ernennen, was einstimmig angenommen wurde.

Somit standen nun Ergänzungswahlen auf dem PRogramm. Zu besetzen waren das Amt des Präsidenten, des 2.Vizepräsidenten und des sportlichen Leiters.

Für die Funktion des 2.Vizepräsidneten gab es keine Vorschläge, es stellte sich niemand zur Wahl, somit ist das Amt weiterhin unbesetzt.

Für die Funktion des sportlichen Leiters wurde Carsten Zimmermann vorgeschlagen, dieser erklärte jedoch, dass er für das Amt nicht zur Verfügung steht. Weitere Vorschläge gab es nicht und somit ist auch dieses Amt unbesetzt.

Für das Amt des Präsidenten stellte sich Herr Sven Krey zur Wahl. Die Mitglieder-versammlung stimmte fast einstimmig für Herrn Krey und somit beglückwünschen wir Sven Krey zur Wahl und wünschen ihm viel Erfolg bei der Ausübung der Funktion und Erreichung der gesteckten Ziele.

 

Sven Krey, neuer Präsident des ECC Preussen Berlin.

Sven Krey ist ein mittelständischer Unternehmer aus Schönefeld. Mit seiner Firma „Spezialflug Berlin“ will er zwar stets hoch hinaus, bleibt dabei aber immer mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen. In den Preussen Berlin sieht er einen Verein mit viel Potential, einen Verein mit vielen Facetten, in dem Kinder, Jugendliche, ganze Familien die Möglichkeit haben, ihren Lieblingssport auszuüben. Dabei sollte es auch einen Platz für diejenigen geben, denen nicht immer die Mittel dafür zur Verfügung stehen. Ein persönliches Ziel ist es, in Berlin zwei Eishockey Clubs auf hohem Niveau zu etablieren, die Ihre Stärken gemeinsam nutzen und Ihre Schwäche ausgleichen. Zwei Clubs, von denen auch die anderen Eishockeyvereine profitieren können. Der Fokus liegt dabei wesentlich auf der Förderung talentierter Spieler.

Ein kurzfristiges Ziel ist es, eine Vereinskultur zu schaffen, in der man wieder die kleinen Dinge zu schätzen weiß, in der man nicht alles für selbstverständlich erachtet und der Dank dafür auch ausgesprochen wird. Sven Krey versteht sich als bodenständiger Mensch, der nicht mit Pauken und Trompeten auftreten will, sondern eher still, aber bewusst sein Amt ausüben möchte. Wir wünschen ihm dafür viel Kraft und vor allem viel Erfolg.

 

Somit wurde die Mitgliederversammlung um kurz vor 22.00 Uhr durch den neuen Präsidenten, durchaus erfolgreich, geschlossen.

 

ECC Preussen Berlin e.V.