post

Ein gelungenes Sommerfest, beim Ambulanz Team Havel-Spree

 

Am gestrigen Samstag veranstaltete der Partner des ECC Preussen, das Ambulanz Team Havel-Spree, ein gelungenes Sommerfest in Spandau. Das Wetter spielte mit und gab der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. Unterhaltungsikone und Stadionsprecher Dirk Franke, gewohnt souverän in seinem Handeln, begleitete die Veranstaltung musikalisch und mit der ein oder anderen Information während des Festes.

Es war für jeden etwas dabei, für die Kleinsten gab es 2 große Hüpfburgen, Rettungsfahrzeuge zum bestaunen und erkunden, eine Tombola, Wasserlöschspiele, bei denen man seine Zielgenauigkeit unter Beweis stellen konnte und vieles mehr. Highlight dann sicherlich die Ankunft der US Police-Cars verschiedenster Generationen, welche sich lautstark bemerkbar machten und zum Leuchten vieler kleiner Augen, aber auch vieler großer Augen beitrugen.

Viele Fans des ECC fanden sich ein und es wurde in geselliger Runde ein wirklich tolles Fest. Selbstverständlich musste niemand hungern, oder gar verdursten. Für Speis und Trank war ebenfalls in Hülle und Fülle, für einen schmalen Taler, vom Ambulanz Team gesorgt. Und das Gute…der Nachwuchs des ECC Preussen profitierte, Dank unseres Partners, ebenfalls von diesem Tag, denn ein Teil der Einnahmen flossen eben in unseren Nachwuchs und der andere Teil kam der Tierseelenrettung zu Gute. Zum Schluss standen somit für beide Vereine jeweils 550,00 € zu buche. Dafür nochmals ein riesen Dankeschön, an das Ambulanz Team Havel-Spree.

Gegen 16:30 Uhr nahm die Spannung dann merklich zu. Hatte natürlich seinen Grund darin, dass die ersten Spieler eintrafen. Viele bekannte Gesichter tauchten dann vermehrt auf, aber auch viele neue Gesichter beim ECC Preussen. Und wer da nicht alles zu sehen war…Hier nur mal ein paar davon. In Dänemark gibt es die Olsenbande, wir haben bei uns die Krügerbande, wenn man das mal so nennen darf. Neuparth, Can Matthäs hinter dem man sich locker verstecken konnte, so breit ist sein Kreuz. Auch Neuzugang Reukauf tauchte auf und beantwortete geduldig mit einem Lachen im Gesicht die Fragen der Fans. Das Lachen dürfte demnächst wohl noch breiter werden, denn er ist in freudiger Erwartung eines Mini-Reukauf. Josh sah man an, das es ihm gut geht in Berlin, Justin Ludwig wie immer gut gelaunt mittendrin. Schimmi, wie er ja nur kurz genannt wird, tauchte mit Gattin und Nachwuchs auf und zeigte, dass er nicht nur auf dem Eis eine gute Figur macht, sondern auch als Daddy, beim Flasche geben, richtig gut ist. Bis auf wenige Ausnahmen, die beruflich leider nicht konnten, waren nahezu alle Spieler zugegen und konnten ihren neuen „Chef“ kennenlernen.

Leuchtende Augen nun bei allen Altpreussen die, wie der Autor, Uli Egen als Pimpf noch zugeschaut haben. Locker und lässig schlenderte Uli dann auf das Gelände und stellte sich ebenfalls den Fans. Stadionsprecher Dirk Franke nutzte umgehend die Gunst der Stunde, bewaffnete sich schwer mit einem Mikrofon und ging auf Stimmenjagd. Schonungslos griff er sich mehrere Spieler sowie den Coach und stellte sie den Fans dann vor. Knallharte Fragen des Sprechers, wurden dann sehr souverän und locker von allen beantwortet.

Alles in allem war es gestern ein wunderschöner Tag und ein toller Erfolg beim Sommerfest des Ambulanz Team Havel-Spree. Der ECC Preussen bedankt sich bei seinem Partner, bei seinem Team und bei den Fans, die alle zu diesem tollen Tag beitrugen. Für die Jungs geht es nun in die heiße Phase der Vorbereitung. Wer Uli kennt, der weiß, es wird heiß auf dem Eis und die Jungs dürften ordentlich ins Schwitzen kommen, was dann nicht unbedingt am Wetter liegt.

Am 31.08.2018 um 19:30 Uhr empfangen unsere Preussen dann zum ersten Testspiel die Falken aus dem Harz.

Autor: Marcus Schulze

ECC Preussen Berlin e.V.