post

Hinter den Kulissen der Preussen

 

Vom Sitzplatz auf die Stehränge…

Heute wollen wir mal unserem Tickermann und vieles mehr auf den Zahn fühlen.  Marcus Schulze, von allen nur Marcy genannt, ist aus dem Presseteam der Preussen nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist es höchste Eisenbahn (schönes Wortspiel) ihn der breiten Preussengemeinde mal etwas näher zu bringen.

Hallo Marcy, seit wann schlägt dein Herz für die Preussen?
Ich bin im Jahre 1979 von meinen Eltern in die Jaffeehalle gezerrt worden und das war es dann auch schon..PENG infiziert…rannte ich früher noch als kleiner Rotzlöffel mit meiner Laugenstange durch die Halle und die Räucherkammer im Lokal unten , bin ich nun seit einigen Jahren auch aktiv für den Verein unterwegs, der mir ohne Ende am Herzen liegt. Mein Motto war “Meckern und motzen kann jeder…also versuche ich den Verein auf meine Art zu unterstützen“. Meckern und Motzen kann ich aber nach wie vor gut.  Nach dem Aus des BSchC Preussen und der D-Halle war für mich die Eishockeywelt eigentlich zu Ende und ich hätte nie gedacht, das ich heute im Hintergrund helfen kann, wo ich kann. Ein Wechsel zu einem anderen Berliner Eiskratzclub kam für mich NIE in Frage. Einmal Preusse, immer Preusse. Halt Fan durch und durch.

Wie bist du zu der schreibenden Zunft bei Preussen gekommen?
Ein gewisser Johannes sprach mich dann irgendwann in der D-Halle bei einem Spiel des ECC an und im Anschluss entwickelte sich über Jahre hinweg nicht nur die gemeinsame Liebe zum Verein, sondern eine Freundschaft und eine Arbeit  für den Verein, welche seinesgleichen sucht. Der Verein befand sich noch in der Neufindung und es lief natürlich nicht alles nach Wunsch. Dann der Verlust der Eishalle…die Schande von Tempelhof. Es brach mir das Herz. Auch Ich meckerte und meckere viel, aber Ich sage mir auch, Ich mache etwas für den Verein und über Dich mein Freund (Hannes) kam ich halt zu dem, was ich jetzt mit ganzem Herzen mache.

Was war dein persönliches sportliches Highlight bei dem Team vom Glockenturm?
Mein Highlight letzte Saison war u.a. gleich der erste Spieltag. Ein Sieg über die Füchse Duisburg…die Halle bebte…Wahnsinn, nachdem, was wir alles durch hatten. Ansonsten ist jedes Spiel für mich ein Highlight, da ich dort meine “Preussen-Familie” treffe. Die vergangene Saison war im Ganzen ein Erfolg, wir wurden nicht mehr abgeschlachtet, haben alle “Großen” geärgert und hatten mit dem Abstieg nichts zu tun. Wir hatten viele tolle Spiele und auch welche, wo sich meine grauen Haare rasant vermehrten.

Du schreibst für die Fans, aber auch für den Verein. Ist das nicht oft ein innerer Spagat?
Tja…Ich schreibe sehr viel mit Emotionen, ich bin da halt ganz Fan, allerdings weiß ich auch, das ich ja für den Verein schreibe und so ist es Spiel für Spiel ein Kampf der Worte mit mir selbst.…lach…Manchmal würde Ich gewisse Sachen lieber anders und direkter schreiben, aber mit der Zeit lernt man das auszublenden.

Hast du einen Lieblingsspieler?
Einen Lieblingsspieler…UFF….Ich habe sowas wie einen Lieblingsspieler nicht. Ich bin ein Fan von Eigengewächsen wie Jenne und Maxe. Allerdings begeisterten mich und begeistern mich auch Spieler, wie Michael Raynee, Lukas Orgorzelec, Hoffi, Schmidti, Quirin. Alles Spieler, die sympathisch sind und tolles Eishockey spielen können. Vor allem aber Braun gefiel mir letzte Saison…ein Rohdiamant vom Feinsten.

Wagst du eine Prognose zur neuen Saison? Schafft Preussen einen Platz in der Top 7?
Ich wage mal eine Prognose…..Das Ziel des Clubs ist wohl bekanntermaßen die PO…Nun ja…Ich denke, der ECC ist für den nächsten Schritt bereit. Ich möchte hier nicht zu viel aus dem Nähkästchen plaudern, aber der Kader lässt die Hoffnung auf diesen Schritt zu, ob es für die ersten 7 reicht? Ich denke eher zwischen 8 und 10 ist drin.

Möchtest du zum Schluss noch was loswerden oder der geneigten Leserschaft mitteilen.
Ich möchte wirklich was loswerden. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir diese Möglichkeit beim ECC geschaffen haben, etwas direkt zu tun und die mich in jeder Art unterstützen. Dann liebe Fans lasst euch gesagt sein, es passiert was beim ECC, man bastelt wirklich am nächsten Schritt beim ECC. Jeder kann etwas beitragen zum Erfolg unseres Vereins. Kommt und unterstützt die Jungs. Und wenn Ich schon dabei bin…am 22.07. ist unser Fantreffen …erscheint dort zahlreich, denn der neue Fanbeauftragte Matze macht einen wirklich klasse Job. Wir sehen uns alle in der Glocke.

Euer Marcy

 

Interview: Johannes Maier
Design: Sebastian Millbrandt
Pressestelle ECCPreussen/Oberliga