Klarer Sieg

Landesliga aktuell…
Eine klare Angelegenheit war das Eröffnungsspiel der Landesligasaison 2018/19. Der ECC Preussen Berlin wurde gegen den OSC Berlin seiner Favoritenrolle gerecht und gewann glatt mit 10:0 (5:0/5:0/0:0).
Während der ECC 16 Feldspieler aufbot und dabei noch einige Neuzugänge präsentierte, musste der OSC mit zwei Reihen auskommen. Das machte die Sache für den Außenseiter natürlich nicht leichter. Es dauerte ein wenig, dann aber kam der Favorit ins rollen. Und mit dem 1:0 nach sieben Minuten war der Bann dann gebrochen. Bis zur 13 Minute zogen die Charlottenburger auf 5:0 davon. Immerhin gelang es dem OSC bis zur 29. Minute weitere Gegentore zu verhindern. In der 37. Minute wurde es zweistellig und am Ende gewann der ECC mit 10:0 und der OSC konnte sich bei Lily Riesner bedanken, dass es nicht zu einem richtigen Debakel kam. Nach vorne ging beim OSC nicht viel und so verbrachten Ilya Dvorkins und ab der 34. Minute Tim Ziesner im Tor des ECC einen sehr ruhigen Abend. Die Charlottenburger wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, richtig gefordert wurden sie aber nicht. Der OSC muss sich noch gewaltig steigern, auch wenn in diesen Spiel nicht unbedingt mit Punkten gerechnet werden konnte.
Schiedsrichter: Ch. Krüger, D. Barz
Strafen: ECC 10 (2/4/4), OSC 8 (0/4/4)
Tore: 1:0 (06:20) P. Heinze SH1; 2:0 (07:34) Du. Hesse (M. Heinze, De. Hesse); 3:0 (09:46) Du. Hesse (M. Rubban); 4:0 (11:49) K. Hoffer (P. Heinze); 5:0 (12:11) A. Gade (M. Rubban, S. Wolff); 6:0 (28:31) M. Scheuerlein (Ch. Tillack) PP1; 7:0 (31:13) De. Hesse (M. Heinze, M.-A. Niedermeyer); 8:0 (31:26) M. Scheuerlein (Ch. Tillack, M. Heinze); 9:0 (33:47) Du. Hesse PS; 10:0 (36:28) De. Hesse (M. Heinze, Du. Hesse)
Quelle: Noppe ist Schuld HP
Foto: Thomas Sobotzki