post

Lass rollen! Das Sommertraining zahlt sich aus – beim U10 Inline-Skaterhockeyturnier im PO9

Im Sommertraining unserer U10 ist es fest etabliert – Inline-Skaterhockey hält über den Sommer unsere Kleinsten fit und bietet in einer kleinen Liga willkommene Spielanlässe. Mit Polarstern Potsdam, den Rostocker Nasenbären, den Red Devils aus Berlin und den Preussen spielte man am Sonntag Morgen ein kleines, familiäres Turnier in der PO9.Anfangs noch verschlafen und im Kader leicht geschwächt, trafen unsere Jungs im ersten Spiel auf die wachen und gut aufgelegten Potsdamer. Diese konnten ihren gewachsenen Kader gut ins Spiel bringen. Die Preussen hatten Mühe ins Spiel zu finden und gemeinsame Aktionen zu starten um die markanten Torhüter zu überwinden. Polarstern ging als verdienter Sieger vom Feld. Aufwachen und Spielen – Trainer Gene Marowski fand an der Bande die richtigen Worte.

Dann gegen die Red Devils ein Spiel auf Augenhöhe. Von Beginn an Kampf um jeden Ball, fleißige Laufarbeit auf beiden Seiten und Zusammenspiel, das mit Toren belohnt wurde. Am Ende mussten sich die Preussen knapp geschlagen geben.

Mit diesen Emotionen, reichlich Adrenalin, Willen und breiter Schulter trafen die Jungs im letzten Spiel auf die Rostocker Nasenbären. Und spielten sich den Frust aus Spiel 1 von der Seele! Zusammenspiel in allen Reihen, gute Laufarbeit und das Herausspielen von Torchancen zwangen die Rostocker früh in die Knie und auf der Anzeigetafel ging es aufwärts. Shoot out und Sieg.

Danke an alle Teilnehmer. Am Ende gab es noch aus den Händen des Preussischen Adlers eine Medaille zur Erinnerung und eine kleine Stärkung im Imbiss.

Ein lehrreiches Turnier, das Mut macht für die weitere Saison. Den Ausfall von Leistungsträgern kann man kompensieren, wenn andere Spieler die Verantwortung übernehmen. Saubere Schüsse bringen mehr und ab und zu klappt auch einfach ein Volley wie im Baseball. Hut ab, oder besser Helm ab vor unseren beiden Torhütern Lucas und Mio, die ihr Debüt super gemeistert haben.

Der größte Dank geht an die Eltern, die für dieses kleine, aber feine familiäre Turnier gesorgt haben und natürlich an Bine und Dennis für die Organisation. Vielen Dank auch für die Unterstützung des Turniers an Sportshop Lubenow und den Imbiss, die Hallencrew und INKA Pokale für die tollen Medaillen für alle Teilnehmer.

Pack die Badehose ein! Die nächste Reise geht nach Rostock und bei passendem Wetter bestimmt nach dem Turnier an den Ostseestrand.