post

Oberliga • 26 Vereine reichen Lizenzunterlagen ein

 

26 Clubs haben ihre Lizenzunterlagen für die kommende Oberliga Saison 2018/19 fristgerecht zum 31. Mai 2018 eingereicht. Für die kommende Spielzeit in der Oberliga Nord haben sich 13 von 14 sportlich qualifizierten Teams beworben. In der kommenden Saison hingegen nicht in der Oberliga antreten wird der EHC Timmendorfer Strand 06. Der Eishockey-Club von der Ostsee hatte auf die Abgabe der Lizenzunterlagen für die kommende Spielzeit verzichtet.

Für die kommende Saison in der Oberliga Süd haben 13 Vereine ihre Lizenzunterlagen abgegeben. Mit dem SC Riessersee und den Bayreuth Tigers befinden sich hierunter allerdings zwei Clubs, die sich zugleich auch für die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) beworben haben.

Folgende Vereine haben für die Oberliga Saison 2018/19 ihre Lizenzunterlagen eingereicht:

Oberliga Nord:                                                    Oberliga Süd:
Tilburg Trappers                                                  SC Riessersee
EXA Icefighters Leipzig                                      EHC Bayreuth „Die Tigers“
Füchse Duisburg                                                 EV Landshut
Hannover Scorpions                                          Starbulls Rosenheim
ESC Wohnbau Moskitos Essen                       Selber Wölfe
Hannover Indians                                               EC Peiting
Saale Bulls Halle                                                 ERC Bulls Sonthofen
Herner EV                                                             Eisbären Regensburg
Crocodiles Hamburg                                          Blue Devils Weiden
TecArt Black Dragons                                        EV Lindau Islanders
ECC Preussen Berlin                                          ECDC Memmingen Indians
Rostock Piranhas                                               EHC Waldkraiburg „Die Löwen“
EC Harzer Falken                                                Höchstadter EC

Pressemitteilung: DEB vom 08.06.2018

 

ECC Preussen Berlin e.V.