post

Preussen durften sich freuen • DERBYSIEG

 

Eisbären Juniors vs. Preussen Berlin
23.November • 18.30 Uhr
Wellblechpalast

Stark ersatzgeschwächt gingen die Preussen in das Derby bei den Eisbären. Gleich auf 6 Spieler musste Trainer Simon Braun verzichten.
Die Eisbären hingegen mit voller Kapelle und Unterstützung aus dem DNL-Team. Unter anderem war der 17jährige Ex-Preusse Daniel Visner gegen seinen Heimatverein auf dem Eis.
Preussen Coach Simon Braun war also gezwungen zu improvisieren. Auch die Trainingsbedingungen waren in der letzten Woche im PO9 wegen der Para-WM nicht optimal.
Dennoch haben die Jungs es wieder geschafft die Punkte aus HSH mitzunehmen. Erst 7 Minuten vor Ende des letzten Drittels gelang Daniel Volynec der Ausgleich.
Noch knapp 2 Minuten auf der Uhr und Preussen in Unterzahl. Doch das interessiert unsere #72 herzlich wenig. Rein das Ding und Deckel drauf.
Auf den Rängen hatte der Preussen-Herzschrittmacher nun reichlich zu tun. Es war aber ein schöner Job, denn es galt die Glückshormone zu regulieren.
10 Spiele, 10 Siege, sauber Jungs!!!

So fällt das Fazit unseres Trainers aus:
„ Zuerst einmal muss ich meinen Respekt an die Mannschaft aussprechen, dass sie das Spiel nachdem wir zum ersten Mal diese Saison in Rückstand geraten sind noch gedreht hat. Unsere Spielweise wurde nach dem 0:1 und speziell im letzten Drittel geradliniger und zielstrebiger zum Tor. Außerdem erreichen wir endlich die von mir immer wieder angesprochenen 15-20 Torschüsse pro Drittel, sind aber nach wie vor zu schlampig in der Chancenverwertung. Für den Zuschauer mag es vielleicht anders aussehen, aber für mich war es wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Kleinigkeiten an der Bande und auf dem Eis werden besser. Trotz bescheidener Trainingsteilnahme in den letzten zwei Wochen erweisen sich die Änderungen an den Sturmreihen als effizient. Ich hoffe nur, dass wir nächste Woche auf einen tieferen Kader zurückgreifen können“

Tore:
1:0 37:29 Min Dominik Sala
1:1 52:25 Min Daniel Volynec
1:2 58:12 Min Daniel Volynec

Strafen:
Eisbären 18 Min.
Preussen 12 Min.

Zuschauer:
668

Quelle: Johannes Maier