post

Preussen Kleinschüler knapp an Punkten vorbei

Am Sonntag den 5. Februar 2017 stand das Spiel gegen die SG Chemnitz/Leipzig im “Openair” Stadion in Neukölln/Berlin an. Die vorherigen Partien gegen die Gäste aus Sachsen waren immer hart umkämpft in dieser Saison, so auch an diesem Morgen. Die Kleinschülerteams von Preussen Berlin und Chemnitz/Leipzig lieferten sich einen “harten Fight”. Die Anfangsphase konnten die Sachsen für sich entscheiden und gingen mit 0:1 in Führung. Doch der Preussennachwuchs gibt niemals auf. Eine super Torwartleistung und verstärkter Druck nach vorne führte zum Ausgleich durch den ECC noch vor der ersten Pause. Das zweite Drittel konnte die SG Chemnitz/Leipzig für sich entscheiden und so mussten die Preussen mit einem 2:4 in das letzte und entscheidende Drittel starten. Jetzt spielten sich die Berliner viele Chancen heraus und waren das spielbestimmende Team. Folgerichtig wurde der Rückstand bis sieben Minuten vor Schluss aufgeholt werden und es folgte anschließend ein Überzahlspiel zugunsten unserer Charlottenburger Jungs. Die Führung wollte aber nicht gelingen. Auf der anderen Seite nutzten die Gäste aus Sachsen zwei Überzahlspiel, um zunächst wieder in Führung zu gehen und um den erneuten Sturmlauf der Preussen abzuwehren. Am Ende standen vier Tore für die Preussen und fünf  Tore für die SG Chemnitz/Leipzig auf der Anzeigentafel.

Fazit: Unsere Jungs zeigten einen tollen Kampfgeist und hätten Punkte verdient gehabt!

Autor: Heiko Diehl