post

Preussen reisen erst in die Wedemark • Dann kommen die Strandjungs

 

Nach den letzten Hochkarätern dürfte es am Freitag nicht wesentlich leichter für die jungen Wilden werden. Es geht in die beschauliche Wedemark. Das es in der Wedemark bisher alles andere, als beschaulich zugeht, zeigt ein Blick auf die Tabelle der Oberliga Nord. Da stehen die fusionierten Scorpione nämlich auf Platz 5, weisen aber das drittbeste Torverhältnis auf. Da sind nur die Icefighters und die Niederländischen Freunde aus Tillburg noch besser. Unsere Jungs zeigten zuletzt jedoch einen deutlichen Trend nach oben. Völlig unerwartet rang man Spitzenreiter Leipzig nach 1:3 Rückstand noch mit 5:4 nieder. Nur 2 Tage später gastierte man in Halle und bot den Gastgebern ein klasse Rodeo. Mit viel Mühe konnten sich die Bulls dann doch mit 3:1 durchsetzen. Jetzt geht es also nach Mellendorf zu den Hannover Scorpions. Gelingt es unseren jungen Wilden auch dort, dem klaren Favoriten in diesem Spiel ordentlich Paroli zu bieten? Wer Trainer David Haas inzwischen kennt, der weiß, da wird der Ton auch schon mal rauer, wenn man die Ausrüstung nur spazieren fährt. Und unsere Jungs fahren auch nicht nach Mellendorf, um dort brav die Punkte abzuliefern, da wird jeder wieder alles geben und man wird den Scorpions alles andere, als vorweihnachtlich besinnlich entgegentreten.

ECC Preussen – EHC Timmendorfer Strand 06
Sonntag, 10.12.2017 • 16:00 Uhr
Eissporthalle am Glockenturm

Wenn die Aufgabe Hannover Scorpions abgearbeitet wurde, wird es dann aber hoffentlich besinnlich an der Glocke. Aber nur, was das Datum angeht. Die Vorweihnachtszeit ist in vollem Gange und Sonntag ist bereits der 2.Advent. Und da morgen auch noch der Nikolaus durch die Lande stiefelt, dürfte er für die Preussenfans spätestens für Sonntag ein kleines Präsent zurücklegen. 3 Pkt. am Sonntag würden die Preussenfans und das Team nicht nur besinnlich stimmen, nein, der Nikolaus hätte dann auch das richtige Paket abgeliefert. Wenn man sich die Tabelle anschaut und Timmendorf sucht, dann muss man den Blick ganz nach unten richten. Zuletzt setzte es für die Strandjungs doch stellenweise arge Niederlagen, was sich auch auf das Torverhältnis auswirkt. Jetzt könnte man meinen…Selbstläufer. Pustekuchen…wer so denkt, der hat schon verloren. Auch die Strandjungs bewiesen u.a. gegen die Niederländer, das auch sie definitiv Eishockey spielen können und die Vorbereitungsspiele haben das auch schon gezeigt. Es ist also höchste Konzentration gefragt, wenn unsere Jungs am Sonntag um 16 Uhr den EHC Timmendorfer Strand 06 empfangen und diese hoffentlich ohne Punkte wieder zurück an die Küste schicken. Alles für einen besinnlichen 2.Advent bereit, wenn man die Preussen mit Kind und Kegel in der Halle unterstützt. Auch Hallensprecher Dirk wird Sonntag eine extra große Adventskerze mitbringen, damit den Fans richtig warm wird und es vor dem Timmendorfer Gehäuse ordentlich brennt.

Bericht: Marcus Schulze

Presseteam ECCPREUSSEN/ Oberliga