post

Preussen verloren auf Augenhöhe

25.01.2020 • 17.00 Uhr
Schönheider Wölfe vs. Preussen Berlin
Eisstadion Schönheide

 
Sie schenkten sich nichts!
Die mitgereisten Fans und Schöneider Anhänger erlebten einen wahren Krimi auf dem Eis. Trotz dessen, dass die Wölfe im ersten und zweiten Drittel stets in Führung gingen, legten die Preussen jeweils nach und somit zeigte sich ein enges Spiel der beiden Top-Teams dieser Liga.
Im letzten Drittel hielten beide Goalies ihr Tor sauber und so ging es mit einem 2:2 Zwischenstand nach 60 Minuten in die Overtime. Auch hier konnten weder die Wölfe, noch die Preussen einen Puck einnetzen und so ging der “Heidekrimi” ins Penaltyschießen.
Hier zeigte Goalie Niko Stark, Schönheider Wölfe, die besseren Nerven als Erik Reukauf, Preussen Berlin, oder die Penaltyscorer Petr Kulka und Yankee Seidel eine effektivere Abgeklärtheit als Felix Braun und Janek Seemann, Preussen Berlin, denn mit diesen zwei Treffern und null auf Seiten der Preussen, entschieden die Wölfe vor heimischer Kulisse diese Begegnung für sich.
Glückwunsch an die Schönheider Wölfe und Dank für den Support der mitgereisten Fans.

Tore:
1:0 09:26 #19 Kilian Glück
1:1 19:35 #72 Daniel Volynec
2:1 30:15 #12 Jan Gruß
2:2 36:19 #95 Gregor Kubail
Penalty
1:0 60:00 #88 Petr Kulka
2:0 60:00 #31 Yannek Seidel

Strafen:
Wölfe 12 Min/ Preussen 20 Min

Zuschauer:
n.B.
ECC Preussen Berlin e.V.