post

Preussen…WIR SIND STOLZ AUF EUCH

Nachberichterstattung aus Sicht eines Fans

05.02.2018……Montag ……na es geht doch
Gestern wurde in Timmendorf einiges geboten.
Satte 11 Tore gab es …. und unsere Preussen siegten am Ende im Penalty schießen…5:6.
Allein das erste Drittel hatte mehr zu bieten als manch anderes Spiel über 60 Minuten.
Nach 4 Minuten ging Timmendorf 1:0 in Führung…was für unsere Preussen eher ein Weckruf war.

In der 9 Minute trafen erst Tepper…dann Braun….und Preussen damit in Führung.
In der 12 Minute setzte Daniel Volynec noch eins drauf zum 3:1.
Aber Timmendorf ..traf erst zum 2:3 …..dann in Person von Hr. Lupzig körperlich zu …und zwar auf Julian van Lijden ein…der ließ sich das verständlicher Weise nicht gefallen…

Die Folgen waren aber unterschiedlich …Lupzig 2+2+ 10 Minuten…Julien 5+ Matchstrafe. Und in der 19 Minute erzielte Timmendorf auch noch das 3:3. So ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel ging es hin und her …in der 35. Minute traf dann Ludwig zum 4:3.
Das war es im zweiten Drittel an zählbarem.
Das letzte Drittel gab da noch etwas mehr her….in der 44. Minute der 4:4 Ausgleich….fast im Gegenzug die erneute Preussenführung zum 4:5..wieder durch Justin Ludwig Doch in der 54 Minute glich erneut Timmendorf aus.

Mehr Tore gabs nicht ..und auch die Overtime blieb ohne Tore.
Also Penalty schießen….Tepper und Josh Rabbani trafen…Timmendorf vergab den ersten und denn 2ten krallte sich Philipp Lücke …damit SIEG FÜR PREUSSEN.

SUPER JUNGS….WIR SIND STOLZ AUF EUCH.

Bericht: Carsten Schallock

ECC Preussen Berlin e.V.