post

Preussenadler rupft Harzer Falken in der Verlängerung

ECC Preussen Berlin – EC Harzer Falken 3:2 n.V. (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)
Wer hat schon wieder das Tor verschoben? Max Marotzke hätte helfen können. Eine Reise in eigentlich längst überwundene Zeiten haben die Preussen gestern mal wieder aufs Eis gezaubert. Mit Stadtplan ausgestattet haben sie das Tor gesucht. Doch selbst das Brandenburger Tor wäre gestern im ersten Drittel zu klein gewesen. So hat man harmlose Falken aufgebaut, die sich dann auch mal in das Angriffsdrittel getraut haben. Folgerichtig die Führung für die Gäste aus dem Harz. Wer seit 27 Jahren das Tor sucht findet auch die Lücke. Pille hat getroffen und nun sollte die Party doch los gehen. Nein es war wie bei einem Flirt, die Braut ist man nicht mehr losgeworden und hat nach 50 Spielminuten das Aufgebot bestellt. Jetzt bekam Quirin Stocker kalte Füsse und hat den Termin storniert. In der Verlängerung konnte er sich auf seinen Kumpel Josh Rabbani verlassen, der den Jungesselenabschied abgeblasen hat. Der Mannschaft von Lenny Soccio gebührt ein großes Kompliment. So ein Drecksspiel muss man erstmal drehen. Kampf und Leidenschaft waren ja vorhanden, ein Kapitän der seine Truppe gepuscht hat, ein Torwart der Extraklasse, Patrick Hoffmann hat sich ganz tief in die Herzen der Fans geschraubt. Geschraubt ist der richtige Ausdruck, innerhalb von gefühlten 3 Sekunden gegen Ende des Spiels hat er dreimal den Propeller ausgefahren. Was für eine Krake und natürlich Spieler des Tages. Ironie des Schicksals, Olafr Schmidt hat gestern seinen Vertrag um eine Spielzeit verlängert. Die halbe DLE II war hinter ihm her, einmal Preusse immer Preusse. Haben wir ein Luxusproblem? Wir sind stolz auf unser Team und ich habe fertig!!!
Tore: 0:1 (29.) Engel (Kostyrev, Wittmann), 1:1 (33.) Reuter (van Lijden, Volynec), 1:2 (50.) Kostyrev (Quaile), 2:2 (59.) Stocker (Jentzsch, Reuter), 3:2 (64.) Rabbani (van Lijden, Rumpel)
Strafminuten: ECC Preussen Berlin: 14, EC Harzer Falken: 19 + Spieldauer für Wittmann
Zuschauer: 300
Presseteam ECC Preussen