post

Preussens „mobile Krankenstation“ schnuppert frische Seeluft

 

07.01.2018
19.00 Uhr Schillingallee
Rostock Piranhas – ECC Preussen

 

Zu Beginn des neuen Jahres gibt es keine Verschnaufpause für das Physioteam des ECC Preussen. Falls Headcoach David Haas Sehnsucht nach seinen Jungs hat, sei ihm ein Besuch der Physiopraxis

Rohn-Muench angeraten, dort wird er bestimmt fündig.

In den Praxisräumen werden alle Tätigkeitsfelder abgerufen, wobei die Spieler ganz heiß auf Fango sind. Die Belohnung in Form von Meeresschlamm gibt es aber erst nach dem Tango auf dem Eis.

An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön für das Team um Beate und Frank für ihren grandiosen Einsatz. Wie ihr seht, lassen wir nichts unversucht um den Preussenkutter wieder in die Fahrrinne zu kriegen.

Es ist nicht überliefert ob der Sportliche Leiter Björn Leonhardt bekennender Christ ist, aber etwas Beistand von ganz oben könnten wir gut gebrauchen. Ist ja nicht mehr normal dieses Verletzungspech. Völlig ungewiss und offen welcher Kader Trainer David Haas am Sonntag zur Verfügung steht. Manch eine Personalie wird sich sogar erst beim „Wam up“ klären.

Jammern gehört nicht zu den Tugenden der Preussen und deshalb wurde unter der Woche Schub aufgenommen um dann am Sonntag „volle Kraft voraus“ die Schillinghalle zu fluten.

Wenn der Mannschaftsbus gegen 01.00  Uhr den Heimathafen am Glockenturm erreicht, sind hoffentlich drei Punkte im Netz.

Nächstes Heimspiel der JUNGEN WILDEN am 14.01.2018 um 16.00 Uhr im Glöckchen gegen die Turnerschaft Hamburg.  Ladies mit Crocotäschen würden gerne in den VIP-Bereich entführt werden. Also Männers lasst euch nicht lumpen.

 

Bericht: Johannes Maier
Foto: Rolf Lux
Presseteam ECCPREUSSEN/ Oberliga