post

Preussens Revanche geglückt, die Punkte bleiben in der Hauptstadt

 

Preussen Berlin vs. Harzer Falken 5:2 (0:1,2:0,3:1)

Darauf haben alle bei Preussen lange warten müssen. An einem Freitag im 13. Punktspiel konnte der erste Sieg nach 60 Minuten eingefahren werden.

Im Auftaktdrittel lief es noch nicht rund bei den Gastgebern. Selbst eine 5:3 Überzahl konnte nicht genutzt werden. In der 16. Spielminute gingen die Gäste in Führung und nahmen ihrerseits eine doppelte Überzahl mit in den Mittelabschnitt. Nachdem die Gastgeber diese brenzlige Situation unbeschadet überstanden haben nahm der Preussenexpress Fahrt auf. Jakub Rumpel korrigierte mit zwei Treffern das Ergebnis und bescherte seinen Farben eine 2:1 Führung nach dem 2.Spielabschnitt.

Noch gaben sich die Gäste aus Braunlage aber nicht geschlagen und glichen in der 49. Minute aus.

Diesmal ließen sich die Gastgeber nicht überrumpeln und Jakub netzte zum dritten Mal an diesem Abend ein. Als Marvin Krüger drei Minuten vor Spielende auf 4:2 erhöhte war der erste Heimsieg zum Greifen nahe. Die Gäste versuchten danach noch mal alles und nahmen den Torwart vom Eis.

Der Schuss ging jedoch nach hinten los und Ludwig Wild traf ins verwaiste Gehäuse zum völlig verdienten 5:2 Endstand.

Sonntag geht es für das Team von Trainer Uli Egen auf Reisen. In Tilburg wollen sich die Fallensteller für die heutige 4:1 Niederlage bei den Füchsen Duisburg an den Preussen schadlos halten.

 

Tore:
0:1       15:09   Zachary Josepher
1:1       25:30   Jakub Rumpel
2:1       35:47   Jakub Rumpel
2:2       48:34   Valeriy Guts
3:2       53:53   Jakub Rumpel
4:2       57:13   Marvin Krüger
5:2       59:33   Ludwig Wild

 

Preussen 31 Strafminuten | Falken 37 Strafminuten

 

Zuschauer: 140

Autor: Johannes Maier

ECC Preussen Berlin e.V.