post

Saisonauftakt bei den Hannover Indians • Erstes Heimspiel gegen Moskitos Essen

 

EC Hannover Indians vs. Preussen Berlin
21.09.2018 | 20.00 Uhr |Eisstadion am Pferdeturm

Am Freitag beginnt die Punktejagd und gleich zum Start wartet auf unsere Mannschaft mit den Indians ein wahrer Scalpjäger, welche sich in einem hitzigen Derby am Sonntag gegen die Hannover Scorpions mit 5:0 warmgeschossen haben. Nach dem knappen Ergebnis im Vorbereitungsspiel gegen das Team von Lenny Soccio fahren die Preussen jedoch mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen an den Pferdeturm. Die Vorbereitung unter Headcoach Uli Egen war darauf ausgerichtet, das die Mannschaft zu Beginn der Spielzeit 2018/19 auf den Punkt topfit ist. Wenn es gelingt die Rothäute vom eigenen Gehäuse fern zu halten ist was Zählbares drin. Die Offensive um Kyle Piwowarczyk, Jakub Rumpel und Marvin Krüger ist immer für ein paar Buden gut.

Also alles ganz einfach in der Theorie. In der Praxis wartet ein wahrer Husarenritt auf unser Team im Hexenkessel Pferdeturm.

Drücken wir unseren Preussen ganz fest die Daumen, dass sie die Feuertaufe mit Bravour bestehen.

 

++ Sonntag gastiert Moskitos Essen in der Hauptstadt ++

23.09.2018 |16:00 Uhr | Eissporthalle Charlottenburg

Zum ersten Heimspiel der Punktspielrunde 2018/19 bekommen die Zuschauer mal gleich vom Feinsten aufgetischt. In der Eissporthalle Charlottenburg gibt einer der Titelfavoriten seine Visitenkarte ab.

Der Trainer Frank Gentges ist der Macher von Essen. Aktuell ist der ehemalige Verteidiger quasi unantastbar, der Vorstand steht vorbehaltlos hinter ihm und hat ihn mit einem Vertrag bis 2020 plus Option ausgestattet. Von daher kann er auch nach dem erneuten Umbruch mit 19 Abgängen und 21 Neuzugängen ruhig weiterarbeiten.

Einige Leistungsträger haben die Stechmücken verlassen, aber die Neuzugänge sollten die Verluste schnell vergessen machen. Essen hat Qualität verpflichtet!!!

Mit dem Kader können die Moskitos um den Titel mitspielen und sich gedanklich schon mal mit der DEL II befassen. Die Resultate in den Vorbereitungsspielen unterstreichen diese These.  Was am Ende des Tages bei raus kommt steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Genug der Ruhmesrede denn auch unsere Preussen gehen mit dem stärksten Kader seit Jahren auf die glatte Piste.

Headcoach Uli Egen hat in der Vorbereitung noch nicht alle Karten auf den Tisch gelegt und auch Sonntag wird er bestimmt in der Taktikbox zocken.

 

Es ist also angerichtet für einen prickelnden Sonntagnachmittag in der Glocke.

15.58 Uhr und Kultsprecher Dirk Franke hat nur eine Frage;

„Habt ihr Bock auf Eishockey?“

 

Wenn der erste Puck eingeworfen wird heißt es wieder:

Uli lass die Adler los.

 

Autor: Johannes Maier

ECC Preussen Berlin e.V.